Bahn will in Halle investieren

Halle - Die Deutsche Bahn will einem Bericht zufolge eine halbe Milliarde Euro in den Ausbau des Bahnhofs Halle zum zentralen Rangierbahnhof investieren.

Dabei sollen 385 Millionen Euro in die Sanierung und den Umbau der bis zu 100 Jahre alten Gleisanlagen fließen, berichtet die “Mitteldeutsche Zeitung“ (Montag). Der geplante Rangierbahnhof Mitteldeutschland soll dem Bericht zufolge 2014 fertig sein. Halle würde damit eines von zehn Schienengüterverkehrszentren in Deutschland. Geplant seien 150 neue Arbeitsplätze, sagte der zuständige Produktionsleiter der DB Netz AG, Bernd Löhn. Die Finanzierung sei noch nicht abschließend geklärt.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Entscheidung über Diesel-Fahrverbote vertagt
Es bleibt spannend: Nach jahrelangen Diskussionen nehmen sich auch die obersten Verwaltungsrichter ein paar Tage Zeit, um Klarheit zu schaffen, ob Diesel-Fahrverbote …
Entscheidung über Diesel-Fahrverbote vertagt
Dax nach Schlussspurt kaum verändert
Frankfurt/Main (dpa) - Der deutsche Leitindex Dax hat sich am Donnerstag mit einem Schlussspurt noch fast ins Plus gerettet.
Dax nach Schlussspurt kaum verändert
Eurokurs erholt sich - Dollar gibt nach
Der Eurokurs hat sich erholt. Der amerikanische Doller steht dafür unter Druck. Dämpfer dafür sind wohl die jüngsten Turbulenzen in den USA.
Eurokurs erholt sich - Dollar gibt nach
„Traktor-Kartell“: Ermittlungen gegen Baywa und Agrar-Großhändler eingestellt
Die Ermittlungen wegen illegaler Preisabsprachen bei Landmaschinen gegen Baywa und Agrar-Großhändler wurde eingestellt. In einem anderen Kartellverfahren wird dagegen …
„Traktor-Kartell“: Ermittlungen gegen Baywa und Agrar-Großhändler eingestellt

Kommentare