Bahn will ICE-Reserve für Winter schaffen

Berlin - Die Deutsche Bahn will sich im kommenden Winter eine größere Reserve für ihre ICE-Flotte schaffen.

Um mehr Ersatzzüge verfügbar zu haben, wird vom 12. Dezember bis 19. März das Angebot auf bestimmten Strecken verändert, wie das Unternehmen am Freitag mitteilte. So sollen auf weniger genutzten ICE-Strecken auch Intercity-Züge eingesetzt werden.

In “nachfrageschwächeren Zeiten“ sollen einzelne ICE nur mit einem statt mit zwei Zugteilen fahren. Auf der Linie Bremen-Hannover-München soll auf einigen Verbindungen statt einer direkten Fahrt ein Umsteigen erforderlich sein.

Die Bahn hat derzeit kaum Reservezüge, da ein Teil der ICE-Flotte viel öfter zu Achs-Untersuchungen in die Werkstätten muss als vorgesehen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

EZB-Zinsentscheid lässt den Dax kalt
Frankfurt/Main (dpa) - Der deutsche Aktienmarkt hat kaum auf die Zinsentscheidung der Europäischen Zentralbank (EZB) reagiert. Die Währungshüter lassen sich trotz der …
EZB-Zinsentscheid lässt den Dax kalt
Schäuble in Davos: „You never eat as hot as it is cooked“
Davos/Berlin - Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble zeigte sich beim Wirtschaftsforum in Davos milde im Hinblick auf die EU-Verhandlungen mit London. Dabei fiel er mit …
Schäuble in Davos: „You never eat as hot as it is cooked“
Banken in London feilen an Umzugsplänen
Wenn Großbritannien die EU verlässt, welche Geschäfte können Banken dann noch von London aus in Kontinentaleuropa machen? Schon seit längerem machen sich Geldhäuser …
Banken in London feilen an Umzugsplänen
Insolvenzen fallen auf Tiefstand
Die Pleitewelle des vergangenen Jahrzehnts ist abgeebbt. Dank der stabilen Binnenkonjunktur und günstiger Finanzierungen müssen deutlich weniger Unternehmen in die …
Insolvenzen fallen auf Tiefstand

Kommentare