+
Wer mit dem Fernzug in die Hauptstadt reist, soll für 29 Euro am Tag ein E-Auto der Carsharing-Tochter Flinkster zubuchen können.

Carsharing-Tochter Flinkster

Bahn will Kombination aus Ticket und E-Auto anbieten

Berlin - Bahnkunden sollen ihr Ticket künftig in Kombination mit einem Elektroauto buchen können und so am Ziel mobiler sein.

Das kündigte ein Sprecher der Deutschen Bahn am Montag an und bestätigte einen Bericht der "Süddeutschen Zeitung". Der Konzern will damit das Geschäft mit Mobilitätsangeboten abseits der Schiene ausbauen.

Das Projekt läuft am Donnerstag in Berlin an und soll später auf weitere Städte ausgeweitet werden. Wer mit dem Fernzug in die Hauptstadt reist, soll für 29 Euro am Tag ein E-Auto der Carsharing-Tochter Flinkster zubuchen können. Weitere Kosten entstehen demnach nicht.

Hintergrund ist auch die zunehmende Konkurrenz fernab der Schiene, wie der für Verkehr und Transport zustände Bahn-Vorstand Berthold Huber der Zeitung sagte. "Ein unzufriedener Kunde kehrt uns früher oder später den Rücken und sucht sich Alternativen." Flinkster hat bundesweit 700 Elektro- und Hybridautos.

dpa

Elektroautos bei Flinkster

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Scholz: Handelsstreit könnte EU-Integration vorantreiben
Im Konflikt um Zölle verkeilen sich die USA und die EU ineinander. Angesichts des mächtigen Gegners dringt die Bundesregierung auf Geschlossenheit in der Europäischen …
Scholz: Handelsstreit könnte EU-Integration vorantreiben
Neuer Service bei Lidl an der Kasse: Das wird viele Kunden erfreuen
Der Discounter Lidl verbessert seinen Service an der Kasse. Die Verbraucher, vor allem aus ländlichen Regionen, werden sich definitiv darüber freuen.
Neuer Service bei Lidl an der Kasse: Das wird viele Kunden erfreuen
Bei diesem Aldi-Produkt sind gleich mehrere Sachen faul
Ein Aldi Kunde erhebt über Facebook Vorwürfe gegen den Discounter. Ein Produkt weise gleich mehrere Mängel auf einmal auf. Das Unternehmen reagiert sofort.
Bei diesem Aldi-Produkt sind gleich mehrere Sachen faul
Schmerzliches Ende der Ära Marchionne
Der Mann, der Fiat und Chrysler rettete, sollte eigentlich erst 2019 abtreten. Doch nun endet die 14-jährige Erfolgsgeschichte von Sergio Marchionne schon jetzt - …
Schmerzliches Ende der Ära Marchionne

Kommentare