Wegen Personalproblemen

Bahn will Ex-Mitarbeiter zurückholen

Berlin - Die Deutsche Bahn versucht, ihre Personalprobleme mit dem Zurückholen früherer Mitarbeiter zu lindern. Für den Mainzer Hauptbahnhof konnten aber noch keine ehemaligen Angestellten gewonnen werden.

"Als eine der ersten Maßnahmen haben wir ehemalige Mitarbeiter gefragt, ob sie Interesse hätten, wieder als Fahrdienstleiter für uns zu arbeiten", sagte ein Bahn-Sprecher der "Bild"-Zeitung (Freitagausgabe). Vereinzelt sei es bereits geglückt, Ex-Angestellte zurück zu gewinnen. Entsprechende Anfragen für das Stellwerk Mainz hätten allerdings bislang keinen Erfolg gehabt.

In Mainz fallen wegen fehlender Fahrdienstleiter im dortigen Stellwerk derzeit zahlreiche Züge aus, der Regionalverkehr läuft nur eingeschränkt. Fernverkehrszüge wie der ICE werden teils umgeleitet oder halten an anderen Bahnhöfen. Die Bahn will bis Ende des Monats dafür sorgen, dass der Zugverkehr in der rheinland-pfälzischen Landeshauptstadt wieder normal läuft.

afp

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Dax klettert wieder über 13.400 Punkte - MDax auf Rekordhoch
Frankfurt/Main (dpa) - Am deutschen Aktienmarkt hat sich am Freitag gute Laune unter den Anlegern breit gemacht. Der Dax überwand erstmals wieder seit acht Handelstagen …
Dax klettert wieder über 13.400 Punkte - MDax auf Rekordhoch
Mit dem Taxi durch Deutschland: „Friederike“ könnte für die Bahn teuer werden
Sturm „Friederike“ könnte für die Bahn unangenehme Konsequenzen haben: So einige Fahrgäste durften am Donnerstag Taxi statt Zug fahren.
Mit dem Taxi durch Deutschland: „Friederike“ könnte für die Bahn teuer werden
Zypries: Steuersystem muss wettbewerbsfähiger werden
Berlin (dpa) - Das deutsche Steuersystem muss aus Sicht von Bundeswirtschaftsministerin Brigitte Zypries (SPD) auch als Reaktion auf die Steuerreform in den USA …
Zypries: Steuersystem muss wettbewerbsfähiger werden
Angebotsfrist für insolvente Airline Niki endet
Korneuburg (dpa) - Das Rennen um die insolvente Air-Berlin-Tochter Niki geht in die wohl entscheidende Runde. Bis Freitag um Mitternacht hatten Bieter eine zweite …
Angebotsfrist für insolvente Airline Niki endet

Kommentare