+
Die Neigetechnik habe sich als extrem störungsanfällig erwiesen, kritisierte der Grünen-Politiker Matthias Gastel. Foto: Marcus Führer

Bahn: Züge mit Neigetechnik bleiben Sonderfall in Deutschland

Berlin (dpa) - Die störungsanfälligen Züge mit Neigetechnik werden aus Sicht der Deutschen Bahn nicht im großen Stil eingesetzt werden.

"Der Einsatz von Neigetechniktriebzügen wird nach unserer Einschätzung nicht nur in Deutschland weiterhin ein Sonderfall bleiben", heißt es in einem Brief der Konzernleitung an den Bundestagsabgeordneten Matthias Gastel. Daraus zitiert die Zeitung "Die Welt" (Freitag).

Der Grünen-Politiker hatte an Bahnchef Rüdiger Grube geschrieben, nachdem die Bahn auf Strecken in Süddeutschland die Neigetechnik im Dezember wegen technischer Probleme abgeschaltet hatte. Berührungen mit anderen Zügen könnten unter ungünstigsten Bedingungen nicht ausgeschlossen werden, wenn eines der dort verwandten Antriebssysteme blockiert sei, heißt es in dem Brief, der Deutschen Presse-Agentur vorliegt.

Die Neigetechnik habe sich als extrem störungsanfällig erwiesen, kritisierte Gastel. Die Bahnbranche solle sich darüber verständigen, auf welcher Basis die Neigetechnik eine Zukunft in Deutschland haben kann. An der Technik arbeiten alle großen europäischen Zughersteller. Mit Bombardier Transportation stand die Bahn wegen der Probleme schon vor Gericht, das Verfahren endete in einem Vergleich.

Bahn-Pressemitteilungen

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Airbus übernimmt Steuer bei Bombardiers C-Serie
Überraschung in der Flugzeugindustrie: Airbus steigt bei der C-Serie des kanadischen Konkurrenten Bombardier ein. Der Coup ist politisch delikat - denn Bombardier ist im …
Airbus übernimmt Steuer bei Bombardiers C-Serie
Dax kann Marke von 13 000 Punkten nicht halten
Frankfurt/Main (dpa) - Die Anleger sind am Dienstag in den letzten Handelsminuten in Deckung gegangen. Der Dax beendete den Tag 0,07 Prozent tiefer bei 12 995,06 Punkten.
Dax kann Marke von 13 000 Punkten nicht halten
Banken und Unternehmen machen Druck auf Brexit-Unterhändler
Je länger sich die Brexit-Verhandlungen hinziehen, desto schwieriger wird es für Unternehmen zu planen. Deshalb macht die Wirtschaft zunehmend Druck. Vor allem die …
Banken und Unternehmen machen Druck auf Brexit-Unterhändler
Staat verdient mehr an Rauchern
Wiesbaden (dpa) - Der deutsche Fiskus hat mehr an Rauchern verdient. Im dritten Quartal wurden 7,2 Prozent mehr versteuerte Zigaretten produziert als im …
Staat verdient mehr an Rauchern

Kommentare