+
Bahnchef Rüdiger Grube steht seit Mai 2009 an der Spitze des bundeseigenen Konzerns. Foto: Wolfgang Kumm

Vertragsverlängerung erwartet

Bahnchef Grube soll bis Ende 2019 bleiben

Berlin (dpa) - Bei der Deutschen Bahn deutet sich für Vorstandschef Rüdiger Grube eine Vertragsverlängerung um zwei Jahre an. Der 65-Jährige solle bis Ende 2019 bleiben, hieß es aus dem Umfeld des Aufsichtsrats.

Beschlossene Sache sei das allerdings noch nicht. Über die Personalie wird nach bisheriger Planung in der nächsten Aufsichtsratssitzung am 14. Dezember entschieden. Grubes derzeitiger Dienstvertrag läuft bis Ende 2017. Der Manager steht seit Mai 2009 an der Spitze des bundeseigenen Konzerns.

Ein Mitglied des Aufsichtsrats sagte dem Sender HR-Info: "Das von Grube initiierte Sanierungsprogramm 'Zukunft Bahn' ist einigermaßen gut angelaufen. Nun soll der Bahnchef auch die Chance haben, das Konzept weiterzuführen. Außerdem brauchen wir noch Zeit, um die Nachfolge zu regeln." Zuvor hatte auch die "Süddeutsche Zeitung" über die erwartete Vertragsverlängerung berichtet.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Neuer Service bei Lidl an der Kasse: Das wird viele Kunden erfreuen
Der Discounter Lidl verbessert seinen Service an der Kasse. Die Verbraucher, vor allem aus ländlichen Regionen, werden sich definitiv darüber freuen.
Neuer Service bei Lidl an der Kasse: Das wird viele Kunden erfreuen
USA zeigen sich offen für Handelsabkommen mit der EU
Bundesfinanzminister Scholz will den Gesprächsfaden nicht abreißen lassen. Beim G20-Treffen in Buenos Aires wirbt er wortreich für den Freihandel. Gerade die USA, die …
USA zeigen sich offen für Handelsabkommen mit der EU
Bei diesem Aldi-Produkt sind gleich mehrere Sachen faul
Ein Aldi Kunde erhebt über Facebook Vorwürfe gegen den Discounter. Ein Produkt weise gleich mehrere Mängel auf einmal auf. Das Unternehmen reagiert sofort.
Bei diesem Aldi-Produkt sind gleich mehrere Sachen faul
Schmerzliches Ende der Ära Marchionne
Der Mann, der Fiat und Chrysler rettete, sollte eigentlich erst 2019 abtreten. Doch nun endet die 14-jährige Erfolgsgeschichte von Sergio Marchionne schon jetzt - …
Schmerzliches Ende der Ära Marchionne

Kommentare