Bahn-Ersatzfahrplan soll Streikfolgen mildern

Die Bahn will an den bevorstehenden Streiktagen bundesweit mindestens die Hälfte der sonst üblichen Nahverkehrszüge fahren lassen.

Die Ersatzfahrpläne für Übermorgen und Freitag sollen von morgen Nachmittag an im Internet stehen, teilte das Unternehmen mit. Im laufenden Tarifkonflikt hat die Gewerkschaft Deutscher Lokomotivführer zu Arbeitsniederlegungen im Regional- und S Bahnverkehr von Donnerstag, 2 Uhr, bis Freitag, 8 Uhr, aufgerufen.

Die Ersatzfahrpläne für Donnerstag und Freitag sollen von Mittwochmittag an unter der Adresse www.bahn.de/aktuell im Internet stehen, teilte das Unternehmen. (dpa)

Alles zum Bahnstreik:

>>> Artikel, Film, Forum, Service 

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Abgasaffäre: Zwangsrückruf für Audi-Dieselmodelle
Audi muss nun auch Modelle mit V6-TDI-Motoren umrüsten. Das Kraftfahrt-Bundesamt hat verpflichtende Rückrufe dieser Fahrzeuge angeordnet. Es geht einmal mehr um …
Abgasaffäre: Zwangsrückruf für Audi-Dieselmodelle
Verdi macht Front gegen Aufspaltung von T-Systems
Berlin (dpa) - Die Dienstleistungsgewerkschaft Verdi hat die geplante Aufteilung der Telekom-Sparte T-Systems in zwei Gesellschaften kritisiert.
Verdi macht Front gegen Aufspaltung von T-Systems
Aldi bricht ab Montag ein großes Rabatt-Tabu
Die Kunden wird es freuen, die Konkurrenz ins Schwitzen bringen: Aldi bricht ab Montag ein großes Rabatt-Tabu und startet eine noch nie dagewesene Aktion.
Aldi bricht ab Montag ein großes Rabatt-Tabu
Reisebranche macht Druck: Urlaubssteuer muss weg
Veranstalter-Reisen könnten teurer werden, warnt die Tourismusbranche. Die Politik müsse endlich Klarheit bei der umstrittenen Urlaubssteuer schaffen.
Reisebranche macht Druck: Urlaubssteuer muss weg

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion