+
Sind solche Bilder schon bald wieder an der Tagesordnung: Die Bahngewerkschaft EVG droht jetzt mit Streik.

Gewerkschaft droht:

Jetzt droht der nächste  Bahn-Streik

Köln - Müssen sich die Fahrgäste schon bald auf den nächsten Arbeitskampf einstellen? Nach dem erfolglosen Spitzengespräch zwischen der Bahn und den beiden konkurrierenden Gewerkschaften GDL und EVG schließt die EVG einen Streik nicht aus.

„Das hängt vom Verhandlungsverlauf mit der Deutschen Bahn ab“, sagte der Vorsitzende der Eisenbahn- und Verkehrsgewerkschaft EVG, Alexander Kirchner, am Mittwoch in Köln. „Wenn wir da konstruktiv weiterkommen, ist von unserer Seite kein Streik nötig.“ Anderenfalls sei ein Streik nicht auszuschließen. „Das ist aber kein Mittel, das wir leichtfertig ausrufen“, betonte Kirchner.

Die Schuld am Misslingen des Spitzengesprächs, zu dem sich am Donnerstagabend die Spitzenvertreter der Deutschen Bahn und der Gewerkschaften in Köln getroffen hatten, liegt aus Sicht der EVG bei der GDL. In dem dreieinhalbstündigen Gespräch sei erneut deutlich geworden, dass die GDL nicht alles dafür tun wolle, dass es am Ende einen einheitlichen Tarifabschluss geben könne, sagte Kirchner. „Eine Spaltung der Belegschaft kann nicht unser Ziel sein.“

Die Bahn will nun am Freitag mit beiden Gewerkschaften separat verhandeln. Die EVG erwarte von der Bahn ein klares Angebot. Die Wahrscheinlichkeit, dass die beiden Verhandlungsstränge schließlich ein einheitliches Ergebnis bringen, hält Kirchner „zum jetzigen Zeitpunkt für nicht gestaltbar.“

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

VW glaubt an Elektro-Durchbruch in den USA -
Die USA sind eher ein Land der Spritschlucker und dicken Geländewagen - bisher. VW setzt aber darauf, dass sich die Kunden mehr in Richtung E-Auto orientieren. Die …
VW glaubt an Elektro-Durchbruch in den USA -
Schwächelnder Euro hievt Dax wieder ins Plus
Frankfurt/Main (dpa) - Kursverluste des Euro haben den Dax am Dienstag wieder gestützt. Der deutsche Leitindex rückte um 0,35 Prozent auf 13 246,33 Punkte vor und machte …
Schwächelnder Euro hievt Dax wieder ins Plus
Furcht vor Regulierung: Bitcoin-Kurs bricht ein
Mitte Dezember steigt die Kryptowährung nach einem rasanten Höhenflug zeitweise bis auf die Marke von 20.000 Dollar - seither verliert sie deutlich an Wert. Denn es gibt …
Furcht vor Regulierung: Bitcoin-Kurs bricht ein
Streikbereite IG Metall schlägt Arbeitszeitkonten vor
Die IG Metall gibt sich streikbereit. Mit vollen Kassen könne man jeden Streik in der Metall- und Elektroindustrie durchhalten. Doch Gewerkschaftschef Jörg Hofmann …
Streikbereite IG Metall schlägt Arbeitszeitkonten vor

Kommentare