Bahnstrecke Moskau-Berlin-Paris eröffnet

Berlin (dapd). Erstmals seit 1994 gibt es wieder eine direkte Zugverbindung zwischen Moskau und Paris.

Am Dienstagmorgen um 6.53 Uhr begrüßte der Vorstandsvorsitzende der Deutschen Bahn (DB), Rüdiger Grube, den ersten Zug der neuen Verbindung am Berliner Hauptbahnhof, wie die Bahn mitteilte. Die DB ist für den deutschen Abschnitt zuständig.

Der Ost-West-Express wird von der russischen Bahn betrieben. Die neue Verbindung erweitert die bisherige Strecke Moskau-Berlin. Der Zug fährt mit acht Schlafwagen, mindestens zwei davon sind mit Luxus-Abteilen ausgestattet. Die Fahrzeit beträgt nach Bahn-Angaben 37 Stunden. Auf dem Weg nach Moskau können Fahrgäste in Deutschland neben Berlin auch in Mannheim, Frankfurt am Main, Fulda und Hannover zusteigen.

dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Öl-Allianz ist sich einig: Förderlimit wird verlängert
Opec- und Nicht-Opec-Staaten rücken im Ringen um einen höheren Ölpreis immer näher zusammen. Doch das Signal einer Verlängerung des Förderlimits ist am Markt zunächst …
Öl-Allianz ist sich einig: Förderlimit wird verlängert
Dax knapp im Minus - schwankender Handel am Feiertag
Frankfurt/Main (dpa) - Der Dax hat einen launischen Handel an Christi Himmelfahrt mit einem leichten Minus beendet.
Dax knapp im Minus - schwankender Handel am Feiertag
Fiat Chrysler droht eigenes "Dieselgate"
Déjà-vu? Nach VW hat mit Fiat Chrysler der zweite internationale Autoriese eine Klage der US-Justiz wegen vermeintlichen Abgas-Betrugs am Hals. Auch auf Daimler haben …
Fiat Chrysler droht eigenes "Dieselgate"
Hamburger Hafen fällt beim Containerumschlag weiter zurück
Der Hamburger Hafen verliert beim Containerumschlag gegenüber der Konkurrenz an Boden. Für das Gesamtjahr ist nicht mehr als Stagnation zu erwarten.
Hamburger Hafen fällt beim Containerumschlag weiter zurück

Kommentare