+
Stehende Züge in einem Bahnhof in Paris: In Frankreich stoppen Streiks erneut den Bahnverkehr. Foto: Yoan Valat/Archiv

Bahnstreik in Frankreich geht weiter

Paris (dpa) - Im französischen Bahnverkehr fallen wegen eines unbefristeten Streiks gut eine Woche vor Beginn der Fußball-Europameisterschaft weiter zahlreiche Züge aus.

Die für das Wochenende angekündigten Protestaktionen bei Frankreichs Flugaufsicht dagegen könnten den Reisenden erspart bleiben. Vier von fünf Gewerkschaften haben ihren Aufruf wieder zurückgenommen, wie Verkehrsstaatssekretär Alain Vidalies heute im Sender France Info bekanntgab. Es werde daher am Wochenende keine Störungen geben.

Beim Bahnkonzern SNCF fuhren am Donnerstag nach Angaben einer Sprecherin nur etwa 60 Prozent der TGV-Hochgeschwindigkeitszüge. Im Regionalverkehr sollte jeder zweite Zug ausfallen, bei den Pariser Vorortzügen sollte die Lage noch schwieriger sein. Die Gewerkschaften protestieren gegen geplante neue Arbeitszeitregelungen bei dem Staatsunternehmen. Zugleich kämpfen sie zum Teil aber auch gegen die umstrittene Arbeitsmarktreform der Regierung.

Die TGV- und ICE-Züge zwischen der französischen Hauptstadt und Stuttgart sowie Frankfurt sollten normal fahren. Bei den internationalen Thalys-Zügen waren einige Verbindungen zwischen Paris und Brüssel gestrichen worden.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Dax-Aktien weiter überwiegend in ausländischer Hand
Die Zeiten der "Deutschland-AG" sind lange vorbei. Jede zweite Aktie der Dax-Konzerne ist inzwischen in ausländischem Besitz. Vor allem Profi-Investoren teilen den …
Dax-Aktien weiter überwiegend in ausländischer Hand
Alitalia vor dem Aus - Mitarbeiter lehnen Rettungsplan ab
Ist Italiens ehemaliger Staatsflieger Alitalia noch zu retten? Ein mühsam verhandelter Sparplan sollte eigentlich die Zukunft sichern. Doch die Mitarbeiter ziehen nicht …
Alitalia vor dem Aus - Mitarbeiter lehnen Rettungsplan ab
Thyssenkrupp-Betriebsrat will Hilfe von Ministerpräsidentin
Essen (dpa) - Im Kampf gegen die mögliche Fusion der Thyssenkrupp-Stahlsparte mit dem indischen Konkurrenten Tata fordert der Betriebsrat die Unterstützung der …
Thyssenkrupp-Betriebsrat will Hilfe von Ministerpräsidentin
Neue Kontrollen der internationalen Geldgeber in Athen
Athen (dpa) - Vertreter der internationalen Geldgeber kontrollieren das griechische Reformprogramm. Heute stünden die Privatisierungen wie beispielsweise jene der …
Neue Kontrollen der internationalen Geldgeber in Athen

Kommentare