+
Wegen des Bahnstreiks in Frankreich müssen sich Zugreisende auch am zweiten Tag wieder auf massive Ausfälle einstellen.

Generalstreik in Frankreich

Bahnstreik in Frankreich: Mehr als die Hälfte der TGV-Verbindungen fällt aus

Wegen des Generalstreiks bei der französischen Eisenbahn fällt am Mittwoch voraussichtlich erneut mehr als die Hälfte der 24 Fernzugverbindungen zwischen Deutschland und Frankreich aus.

Paris/Karlsruhe - Die Bahn versuche auf den TGV-Verbindungen zwischen Stuttgart und Paris sowie zwischen Stuttgart und Marseille den Ausfall des französischen Bahnpersonals mit deutschen Kollegen zu kompensieren, teilte ein Sprecher in Stuttgart mit.

Welche Verbindungen genau ausfallen, war zunächst nicht bekannt. Informationen bietet die Deutsche Bahn auf ihrer Internetseite und über die App DB Streckenagent.

Die französischen Eisenbahner streiken aus Protest gegen die von der Regierung angekündigte Bahnreform. 77 Prozent der Lokführer wollen die Arbeit niederlegen, wie das Bahnunternehmen SNCF bekanntgab. Der Konflikt könnte sich wochen- oder monatelang ziehen. Weitere Arbeitsniederlegungen der französischen Eisenbahner seien bis Ende Juni 2018 angedacht, hieß es bei der Deutschen Bahn.

dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Deutsche Bahn präsentiert neue Produkte und Serviceangebote
Berlin (dpa) - Die Deutsche Bahn gibt am heutigen Mittwoch (9 Uhr) Einblick in ihre Pläne für neue Produkte und Serviceangebote des Unternehmens.
Deutsche Bahn präsentiert neue Produkte und Serviceangebote
130 Filialen in Deutschland: Bekannte Möbelhauskette vor dem Aus?
Eine bekannte deutsche Möbelkette steht offenbar vor dem Aus. Es betrifft 130 Filialen in ganz Deutschland. Wie die Zukunft für Roller aussieht, ist momentan unklar.
130 Filialen in Deutschland: Bekannte Möbelhauskette vor dem Aus?
Thomas-Cook-Insolvenz: Jetzt ist ein weiterer Reiseanbieter pleite
Wenige Wochen, nachdem Thomas Cook seine Insolvenz bekannt gegeben hat, meldet jetzt der nächste Reiseanbieter Konkurs an. Ist das nur die Spitze des Eisbergs? 
Thomas-Cook-Insolvenz: Jetzt ist ein weiterer Reiseanbieter pleite
Top-Manager McAllister verlässt Boeing
Inmitten der Krise um den Unglücksjet 737 Max verlässt Top-Manager Kevin McAllister den US-Flugzeugbauer Boeing. Ein Nachfolger ist schon gefunden.
Top-Manager McAllister verlässt Boeing

Kommentare