+
Nach dem bisher längsten Streik bei der Deutschen Bahn hat die GDL eine Pause angekündigt. Foto: Marijan Murat

Nach Sechs-Tage-Streik

Bahnverkehr läuft fast überall wieder normal

Berlin - Der Nah- und Fernverkehr läuft nach dem längsten Streik in der Geschichte der Deutschen Bahn wieder weitgehend nach Plan. Nur in Sachsen-Anhalt und Thüringen gibt es noch vereinzelt Einschränkungen im Nahverkehr. Dort lag ein Schwerpunkt des Lokführerstreiks.

Im Güterverkehr werden die Folgen des Ausstands nach Einschätzung der Bahn noch bis Mitte der Woche spürbar sein. Die Gewerkschaft der Lokomotivführer (GDL) hatte am Sonntag nach einer Woche den bereits achten Ausstand im aktuellen Tarifstreit beendet. Der Streik hatte im Güterverkehr am Montag und im Personenverkehr am Dienstag begonnen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Euro-Finanzminister peilen weitere Milliarden für Athen an
Brüssel (dpa) - Das hoch verschuldete Griechenland kann absehbar mit frischen Hilfsmilliarden der internationalen Geldgeber rechnen.
Euro-Finanzminister peilen weitere Milliarden für Athen an
Die Nachfrage steigt, Steuern sinken
Der Weltwirtschaft geht es so gut wie lange nicht mehr - das zeigen Daten des Internationalen Währungsfonds. Doch die Experten warnen auch vor Selbstzufriedenheit: Die …
Die Nachfrage steigt, Steuern sinken
Finale Runde im Bieterrennen um Fluglinie Niki hat begonnen
Wien (dpa) - Die Schlussrunde im Bieterrennen um die insolvente Air-Berlin-Tochter Niki hat begonnen. Der Gläubigerausschuss traf sich nach Angaben der österreichischen …
Finale Runde im Bieterrennen um Fluglinie Niki hat begonnen
Ohne Arbeitsverkürzung kein Tarifabschluss
Im Tarifstreit der Metallindustrie steht eine entscheidende Woche bevor - die Augen richten sich auf Baden-Württemberg. Derzeit sind die Fronten verhärtet, sogar ein …
Ohne Arbeitsverkürzung kein Tarifabschluss

Kommentare