Bahnverspätung: EU-weit gibt es Geld zurück

- Brüssel - Bahnreisende bekommen bei Verspätungen von mehr als einer Stunde künftig Geld zurück. Das haben die Verkehrsminister der 25 EU-Staaten für alle internationalen Verbindungen beschlossen. Kommt ein Zug bis zu zwei Stunden später an als geplant, können die Fahrgäste ein Viertel des Ticketpreises zurückverlangen.

Bei größeren Verspätungen oder Zugausfällen muss die Bahn den halben Fahrpreis ersetzen. Der Ministerrat stellte die Weichen für mehr Wettbewerb im grenzüberschreitenden Bahnverkehr und einen international gültigen Lokführerschein. Gebilligt wurde zudem die Einführung einer schwarzen Liste für unsichere Fluggesellschaften. Pauschalreisende haben bald das Recht, zu erfahren, mit welcher Linie sie fliegen. Bundesverkehrsminister Wolfgang Tiefensee meinte, die neue Bahn-Verordnung soll 2006 in Kraft treten.

Über die Marktöffnung im internationalen Bahnverkehr sagte er: "Wir sehen in anderen Feldern der Liberalisierung, dass es in der Regel zu Gunsten der Kunden ist." Bis zuletzt hatten die EU-Staaten um die Frage gerungen, ob Verluste im Nahverkehr weiter mit Gewinnen aus dem Fernverkehr ausgeglichen werden dürften. Sie können künftig von allen Anbietern des Fernverkehrs eine Abgabe zu Gunsten des Nahverkehrs erheben.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

WTO-Chef: Handelskriege können "jederzeit passieren"
Erst US-Strafzölle, dann Proteste aus China und anderen Ländern: Die Stimmung könne sich hochschaukeln, warnt WTO-Chef Azevêdo. Mehr statt weniger Globalisierung ist …
WTO-Chef: Handelskriege können "jederzeit passieren"
BMW spielte falsche Abgas-Software auf 5er und 7er auf
München/Flensburg (dpa) - BMW hat 11.700 Dieselautos mit einer falschen Abgas-Software ausgestattet. Das Programm sei für die SUV-Modelle X5 und X6 entwickelt worden, …
BMW spielte falsche Abgas-Software auf 5er und 7er auf
Chinesischer Geely-Konzern größter Daimler-Einzelaktionär
Bei der Konkurrenz von Volvo ist der chinesische Investor Geely schon länger in Boot. Nun kauft er sich beim deutschen Oberklasse-Autobauer Daimler ein - als größter …
Chinesischer Geely-Konzern größter Daimler-Einzelaktionär
Milliardengewinn trotz Dieselkrise: Was macht VW so erfolgreich?
Krisengebeutelt? Von wegen. Der Volkswagen-Konzern legte 2017 das erfolgreichste Geschäftsjahr seines Bestehens hin. Worauf der Aufschwung von Europas größtem Autobauer …
Milliardengewinn trotz Dieselkrise: Was macht VW so erfolgreich?

Kommentare