Lawinenabgang im Berchtesgadener Land - Großeinsatz

Lawinenabgang im Berchtesgadener Land - Großeinsatz
+
Die britische Notenbank befindet sich laut Volkswirten aber angesichts der grundsätzlich robusten Konjunktur auf dem Weg hin zu einer Zinserhöhung. Foto: Andy Rain

Bank of England lässt Zinsen unverändert

London (dpa) - Die britische Notenbank hält an ihrer lockeren Geldpolitik fest. Der Leitzins liege weiter bei 0,5 Prozent, teilte die Bank of England am Donnerstag in London mit.

Auf diesem Niveau befindet er sich seit mehr als sechs Jahren. Das Volumen des Anleiheprogramms, das seit Herbst 2012 ausgeschöpft ist, wurde ebenfalls nicht verändert. Bankvolkswirte hatten mit den Entscheidungen gerechnet.

Die britische Notenbank befindet sich laut Volkswirten aber angesichts der grundsätzlich robusten Konjunktur auf dem Weg hin zu einer Zinserhöhung.

Die jüngste Schwäche in den Schwellenländern und zuletzt eher enttäuschende britische Konjunkturdaten könnten diese Erwartungen dämpfen.

Der Chef der Bank of England, Mark Carney, hatte zuletzt die direkten Ansteckungsgefahren der britischen Wirtschaft durch China als "relativ moderat" bezeichnet.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Air Berlin: Verhandlungen mit Lufthansa über große Teile
Eine Entscheidung ist es noch nicht, aber die Richtung scheint klar: Lufthansa soll bei Air Berlin das größte Stück vom Kuchen haben. Doch der Weg dahin ist noch lang.
Air Berlin: Verhandlungen mit Lufthansa über große Teile
Ermittler spüren 2433 Mindestlohn-Verstöße auf
Am Bau und im Gastgewerbe stoßen die Ermittler auf die meisten Mindestlohnverstöße. Am auffälligsten sind Erfurt, Magdeburg und Berlin. Aber reichen die Kontrollen aus?
Ermittler spüren 2433 Mindestlohn-Verstöße auf
Thyssenkrupp-Stahlfusion bleibt umstritten
Die Pläne für eine Thyssenkrupp-Stahlfusion sorgen weiter für Zündstoff. Vor allem in der Belegschaft herrscht große Verunsicherung. Betriebsrat und IG Metall lehnen das …
Thyssenkrupp-Stahlfusion bleibt umstritten
WTO hebt Prognose für Wachstum des Welthandels deutlich an
Genf (dpa) - Der Welthandel wächst in diesem Jahr nach einer neuen Prognose der Welthandelsorganisation (WTO) fast dreimal so stark wie 2016 und deutlich stärker als …
WTO hebt Prognose für Wachstum des Welthandels deutlich an

Kommentare