Bank-Volkswirte schrauben Wachstumsprognosen nach oben

Berlin - Die Aussichten für die deutsche Wirtschaft werden immer besser. Nun schrauben auch führende Ökonomen ihre Prognosen deutlich nach oben. Schon in diesem Jahr werden die Erwartungen deutlich übertroffen.

Das ergab eine Blitzumfrage der "Welt am Sonntag" unter den Bank-Volkswirten in Deutschland. Die Deutsche Bank erhöhe ihre bisherige Voraussage wie auch die DZ Bank auf 3,6 Prozent. Der Optimismus halte auch für das kommende Jahr an. Die DZ Bank erwarte nun 2,5 Prozent. Bislang waren es lediglich 1,6 Prozent.

Der Aufwärtstrend der Stimmungslage dürfte diese Woche weitergehen, wenn die Bundesagentur für Arbeit bekannt gibt, dass die Zahl der Jobsuchenden unter die Drei-Millionen-Marke gefallen ist, schreibt die Zeitung. Erste Experten hielten sogar ein "goldenes Jahrzehnt" für möglich. "Wir stehen vor einem lang anhaltenden Aufschwung mit deutlich höheren Wachstumsraten als vor der Krise" sagt Holger Schmieding, Chefvolkswirt der Berenberg Bank. Selbst die traditionell schwächelnde Binnennachfrage ziehe derzeit an, sagt Uwe Angenendt, Chefvolkswirt der BHF-Bank. Der Ökonom übertrifft seine Kollegen sogar noch in der Prognose für 2011: "Dank der günstigen Perspektiven für den Konsum, für die privaten Investitionen sowie die Exporte ist ein Zuwachs von 3 Prozent durchaus erreichbar."

DAPD

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

EU-Defizitverfahren gegen Griechenland offiziell beendet
Brüssel/Athen (dpa) - Acht Jahre nach dem Beginn der dramatischen Finanzkrise in Griechenland hat die Europäische Union ihr Defizitverfahren gegen Athen eingestellt.
EU-Defizitverfahren gegen Griechenland offiziell beendet
Investor stoppt Planungen für Duisburger Outlet-Center
Duisburg (dpa) - Nach dem Bürgerentscheid gegen den geplanten Bau des größten deutschen Designer-Outlets in Duisburg hat der spanische Outlet-Center-Betreiber Neinver …
Investor stoppt Planungen für Duisburger Outlet-Center
Wahlausgang wirft Anleger nicht aus der Bahn
Frankfurt/Main (dpa) - Gelassen hat der deutsche Aktienmarkt auf die hohen Verluste der großen Koalition und den Erfolg der AfD bei der Bundestagswahl reagiert.
Wahlausgang wirft Anleger nicht aus der Bahn
Deutsche Wirtschaft geht mit Stimmungsdämpfer in den Herbst
München (dpa) - Die Stimmung in der deutschen Wirtschaft hat sich im September eingetrübt. Die vom Ifo-Institut befragten Unternehmen waren sowohl mit ihrer aktuellen …
Deutsche Wirtschaft geht mit Stimmungsdämpfer in den Herbst

Kommentare