Kampfflugzeug bei Madrid abgestürzt

Kampfflugzeug bei Madrid abgestürzt

14 Banken begleiten Börsengang der Bahn - Konsortium komplett

Berlin - Die Deutsche Bahn lässt sich von 14 Banken an die Börse begleiten.

Als letzte Mitglieder des Konsortiums wurden ABN Amro, Citi und Credit Suisse sowie BNP Paribas, Commerzbank, DZ Bank, Merrill Lynch und die WestLB aufgenommen, wie die Bahn am Montag in Berlin mitteilte.

Ende Mai wurden die Deutsche Bank, Goldman Sachs, Morgan Stanley und die UBS als globale Koordinatoren benannt. Die Dresdner Bank wurde für die Vermarktung bei Privatanlegern engagiert, Daiwa Securities für den japanischen Markt.

Die Bahn will 24,9 Prozent ihrer Transporttochter DB Mobility Logistics verkaufen. Der Börsengang wird laut Finanzkreisen für den 27. Oktober erwartet.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Staat verdient mehr an Rauchern
Wiesbaden (dpa) - Der deutsche Fiskus hat mehr an Rauchern verdient. Im dritten Quartal wurden 7,2 Prozent mehr versteuerte Zigaretten produziert als im …
Staat verdient mehr an Rauchern
Dax knapp unter 13 000 Punkten
Frankfurt/Main (dpa) - Der Dax ist heute knapp unter die Marke von 13 000 Punkten gefallen. Der Leitindex verlor im frühen Handel 0,13 Prozent und stand bei 12 986,33 …
Dax knapp unter 13 000 Punkten
Spanien senkt Wachstumserwartungen wegen Katalonien-Konflikt
Madrid (dpa) - Die spanische Regierung hat wegen des Katalonien-Konflikts die Wachstumserwartungen für das kommende Jahr gesenkt.
Spanien senkt Wachstumserwartungen wegen Katalonien-Konflikt
Lagarde zu Premier Tsipras: IWF voll des Lobes für Griechen
Washington (dpa) - Der Internationale Währungsfonds ist voll des Lobes für die Reformen im lange krisengeschüttelten Griechenland.
Lagarde zu Premier Tsipras: IWF voll des Lobes für Griechen

Kommentare