+
Zentrale der Europäischen Zentralbank (EZB) in Frankfurt am Main. Foto: Boris Roessler

Banken lockern Bedingungen für Kreditvergabe an Unternehmen

Frankfurt/Main (dpa) - Unternehmen im Euroraum kommen erneut etwas leichter an Kredite. Unter anderem wegen des wachsenden Konkurrenzkampfes um Kunden lockerten die Banken in der Eurozone ihre Bedingungen für die Vergabe von Darlehen im ersten Quartal 2015.

Dies teilte die Europäische Zentralbank (EZB) bei der Vorlage ihres Berichts "Bank Lending Survey" in Frankfurt mit. Auch das im März gestartete Anleihen-Kaufprogramm der EZB habe zu der Lockerung beigetragen. Dabei kauft die Notenbank etwa Geschäftsbanken monatlich Wertpapiere im Wert von 60 Milliarden Euro ab. Dieses Geld nutzten die Institute, um Kredite zu vergeben, hieß es.

In der Umfrage gaben die Häuser an, die Mittel auch in den kommenden Monaten an Kreditnehmer weiterreichen zu wollen. Für die Banken in Deutschland gilt das jedoch nicht, wie die Bundesbank mitteilte: "Die Banken erwarten keinerlei Auswirkungen des Programms auf ihre Kreditstandards." Im Euroraum wurden auch die Bedingungen für die Vergabe von Verbraucherkrediten erneut gelockert, während private Haushalte etwas schwieriger an Wohnungsbaukredite kamen.

Wie die EZB betonte, setzt sich damit der Trend zur Lockerung der Kreditvergabestandards insgesamt zwar fort. "Im historischen Vergleich sind sie aber immer noch strikt."

Die Geldhäuser hatten ihre Bedingungen nach früheren EZB-Angaben von Mitte 2007 bis Anfang 2014 allgemein verschärft. Dennoch nahm die Kreditnachfrage von Firmen auch Anfang 2015 leicht zu. Während die Nachfrage nach Konsumentenkrediten stabil blieb, stieg sie für Hypotheken spürbar.

Mitteilung Bundesbank

Mitteilung EZB

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Komitee empfiehlt Opec-Förderlimit bis Frühjahr 2018
Es war ein historischer Schulterschluss: Die Opec hatte mit anderen wichtigen Förderländern eine Öl-Drosselung beschlossen. Die Vereinbarung soll nun wohl um neun Monate …
Komitee empfiehlt Opec-Förderlimit bis Frühjahr 2018
Linde und Praxair wollen "Zusammenschluss unter Gleichen"
Zu einem Weltkonzern will Linde-Aufsichtsratschef Reitzle sein Unternehmen machen und dafür mit dem Konkurrenten Praxair zusammengehen. Das ruft Gewerkschafter und …
Linde und Praxair wollen "Zusammenschluss unter Gleichen"
Griechenland meldet kräftigen Primärüberschuss
Athen (dpa) - Griechenland hat im ersten Quartal 2017 einen Primärüberschuss von 1,7 Milliarden Euro erzielt und damit das von den Gläubigern gesetzte Ziel in Höhe von …
Griechenland meldet kräftigen Primärüberschuss
Dax kommt nicht in Schwung
Frankfurt/Main (dpa) - Der Dax hat sich nur wenig von der Stelle bewegt. Am Nachmittag notierte der deutsche Leitindex 0,12 Prozent tiefer bei 12 643,75 Punkten. Damit …
Dax kommt nicht in Schwung

Kommentare