+
Der Präsident der Europäischen Zentralbank (EZB), Jean-Claude Trichet: Global neue Standards gesetzt für die Bankenregulierung.

Bankenaufsicht will Regeln für Bankenaufsicht verschärfen

Basel - Die weltweit führenden Zentralbanken haben sich auf strengere Regeln für die Aufsicht von Finanzinstituten geeinigt.

Die Vorschläge beinhalten neben höheren Kapitalanforderungen und Verschuldungsgrenzen beispielsweise Mindestanforderungen für die Liquidität bei Finanzierungsgeschäften und Rahmenbedingungen, um die Anfälligkeit von Banken bei Wirtschaftskrisen zu verringern. “Die heute erreichten Vereinbarungen unter den 27 führenden Ländern der Welt sind deshalb entscheidend, weil sie global neue Standards für die Bankenregulierung und Aufsicht setzen“, sagte der Ausschussvorsitzende, EZB-Präsident Jean-Claude Trichet, am Sonntagabend laut Mitteilung. Bis Jahresende sollen die Vorschläge abschließend ausgearbeitet sein.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Apple verklagt Chip-Zulieferer Qualcomm
San Diego - Smartphones brauchen eine Funkverbindung. Im Geschäft mit Chips dafür ist der US-Konzern Qualcomm besonders stark. Zuletzt geriet er zunehmend ins Visier von …
Apple verklagt Chip-Zulieferer Qualcomm
Air Asia treibt Pläne für Europa-Verbindungen voran
Davos/Kuala Lumpur (dpa) - Die malaysische Billigfluglinie Air Asia will im Sommer ihre Flüge nach Europa wieder aufnehmen. Zunächst sei eine Strecke von der …
Air Asia treibt Pläne für Europa-Verbindungen voran
Stürzt Trump die Welt in einen „Handelskrieg“?
Washington - Tiefschwarze Szenarien machen die Runde: Die neue US-Regierung könnte die Welt in einen „Handelskrieg“ stürzen. Es gibt viele Fragen und vorerst nur einige …
Stürzt Trump die Welt in einen „Handelskrieg“?
18.000 demonstrieren gegen "Agrarindustrie"
Berlin - Anlässlich des Beginns der Agrarmesse "Grüne Woche" haben Tausende in Berlin unter dem Motto "Wir haben es satt!" für eine Neuausrichtung der Landwirtschaft …
18.000 demonstrieren gegen "Agrarindustrie"

Kommentare