+
Michael Kemmer, der Hauptgeschäftsführer des Bundesverbandes Deutscher Banken, muss im Milliarden-Prozess zwischen BayernLB und Hypo Group Alpe Adria aussagen.

Prozess zwischen BayernLB und HGAA

Bankenverbandschef  Kemmer als Zeuge vor Gericht

  • schließen

München – Der Hauptgeschäftsführer des Bundesverbandes Deutscher Banken, Michael Kemmer, muss als Zeuge im Milliarden-Prozess zwischen der Bayerischen Landesbank und der österreichischen Hypo Group Alpe Adria aussagen.

Der Hauptgeschäftsführer des Bundesverbandes Deutscher Banken, Michael Kemmer, muss am Donnerstag kommender Woche (27. November) als Zeuge im Milliarden-Prozess zwischen der Bayerischen Landesbank und der österreichischen Hypo Group Alpe Adria (HGAA) vor dem Landgericht München aussagen. Das geht aus einer Zeugenliste hervor, die dem Münchner Merkur  (Wochenende) vorliegt.

Neben Kemmer sind auch der ehemalige Vorstandsvorsitzende der Bayerischen Landesbank, Werner Schmidt, und dessen frühere Kollegen im BayernLB-Vorstand, Ralph Schmidt und Rudolf Hanisch, als Zeugen geladen. Auch der ehemalige Präsident des Bayerischen Sparkassenverbandes und frühere BayernLB-Verwaltungsratschef, Siegfried Naser, sowie der frühere Finanzvorstand Stefan Ermisch sollen kommende Woche aussagen.

Die BayernLB und die HGAA streiten um insgesamt 2,3 Milliarden Euro. Die Landesbank fordert diese Summe von ihrer früheren Tochterbank HGAA zurück. Die Österreicher halten das Geld für Eigenkapitalersatz und lehnen Zins- und Tilgungszahlungen bis auf weiteres ab.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Lidl hat Rückruf von Blätterteig wegen möglichen Metallteilen ausgeweitet
Wegen möglicher Metallteile hat der Discounter Lidl einen bestimmten Blätterteig zurückgerufen.
Lidl hat Rückruf von Blätterteig wegen möglichen Metallteilen ausgeweitet
Post-Tarifverhandlungen ohne Ergebnis
Wiesbaden (dpa) - Im Tarifkonflikt bei der Post droht die Gewerkschaft Verdi mit Warnstreiks. In der vierten Verhandlungsrunde Anfang kommender Woche müsse endlich …
Post-Tarifverhandlungen ohne Ergebnis
ADAC fordern von Auto-Herstellern: Dieselnachrüstung muss kommen
Die Hardware-Nachrüstung von Euro-5-Dieselautos könnte aus Sicht des ADAC die Luftqualität in Stadtgebieten um bis zu 25 Prozent verbessern.
ADAC fordern von Auto-Herstellern: Dieselnachrüstung muss kommen
Schwacher Euro hievt Dax wieder ins Plus
Frankfurt/Main (dpa) - Der Dax hat an diesem Dienstag seine zu Wochenbeginn verbuchten Verluste wieder wettgemacht. Der deutsche Leitindex schloss 0,83 Prozent höher bei …
Schwacher Euro hievt Dax wieder ins Plus

Kommentare