Bankfusion: Bis zu 10 000 Stellen weg

Frankfurt/Main - Die Commerzbank übernimmt die Allianz-Tochter Dresdner Bank. Dies teilte der Allianz-Konzern am Sonntagabend in einer Pflichtmitteilung für die Börse mit. Demnach stimmten die Aufsichtsräte der Commerzbank und der Allianz der Transaktion zu. Der Kaufpreis soll bei 9,8 Milliarden Euro liegen.

Nach Informationen aus Finanzkreisen könnte der Zusammenschluss bis zu 10 000 Arbeitsplätze kosten. Arbeitnehmervertreter hatten mehrfach vor einem drastischen Stellenabbau gewarnt und für eine Zustimmung zu dem Geschäft Beschäftigungs- und Standortgarantien zur Bedingung gemacht. Auch jede dritte der insgesamt 1900 Filialen ist durch die Bankenfusion von einer Schließung gefährdet.

Das Geschäft soll in zwei Stufen abgewickelt werden und im zweiten Halbjahr 2009 abgeschlossen sein, berichtet die "FAZ". Zur Finanzierung überlasse die Commerzbank als Teil des Kaufpreises ihre Fondsgesellschaft Cominvest für 700 Millionen Euro der Allianz. Im ersten Schritt werde die Commerzbank 60,2 Prozent der Dresdner-Anteile übernehmen. Die Allianz bleibe mit knapp 30 Prozent größter Commerzbank-Aktionär.

Das neue Institut aus Commerzbank und Dresdner Bank ist mit einer Bilanzsumme von knapp 1,1 Billionen Euro deutliche Nummer Zwei in der deutschen Bankenbranche hinter der Deutschen Bank mit einer Bilanzsumme von fast zwei Billionen Euro.

Die Allianz hatte die Dresdner Bank vor sieben Jahren für 23 Milliarden Euro übernommen. 

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Aldi klärt auf: Diesen Fehler an der Supermarkt-Kasse macht fast jeder
Jeder macht es, fast jeden Tag: einkaufen. Und trotzdem gibt es einige Stolpersteine, die uns dabei das Leben schwer machen. Hier erfahren Sie, wie Sie dabei maximal …
Aldi klärt auf: Diesen Fehler an der Supermarkt-Kasse macht fast jeder
Boeing zurrt Milliardenauftrag von Singapore Airlines fest
In einem Großauftrag hat die Fluggesellschaft Singapore Airlines 39 Flieger bei dem Flugzeugbauer Boeing bestellt. Bei der Vertragsunterzeichnung war auch US-Präsident …
Boeing zurrt Milliardenauftrag von Singapore Airlines fest
Bericht: Tesla will Fabrik in China bauen
New York (dpa) - Der E-Autobauer Tesla hat einem Zeitungsbericht zufolge die Weichen für ein Werk in China gestellt. Der Konzern habe sich mit der Stadtverwaltung von …
Bericht: Tesla will Fabrik in China bauen
Zwölf internationale Großstädte wollen nur noch CO2-freie Busse
Nur noch CO2-freie Busse: Diesen Plan wollen zwölf Großstädte bis 2025 durchsetzten und damit die Luftverschmutzung zu reduzieren.
Zwölf internationale Großstädte wollen nur noch CO2-freie Busse

Kommentare