Bau-Streiks im Norden dauern an

Frankfurt/Main - Auch nach dem Durchbruch im Bau-Tarifstreit setzt die IG Bau ihre Streiks im Norden fort. Bis zur Urabstimmung am 12. Juli werde weiterhin auf den Baustellen in Niedersachsen und Schleswig-Holstein gestreikt, teilte die Gewerkschaft in Frankfurt mit.

Diese beiden Verbände hatten die bundesweite Tarifeinigung blockiert. Zusätzlich will die IG Bau die Aktionen auch auf Betriebe ohne Tarifbindung ausweiten, um sie dazu zu zwingen, die tariflich geregelten Arbeitsbedingungen in der Bauwirtschaft anzuerkennen. Im Streik befinden sich laut IG Bau derzeit etwa 2000 Bauleute auf 300 Baustellen in Niedersachsen und Schleswig-Holstein.

Am Mittwoch hatten Arbeitgeber und Gewerkschaft nach gut zwei Wochen Streik den Weg freimacht für die im Mai vereinbarte Lohnerhöhung für bundesweit rund 700 000 Bau-Beschäftigte. Beide Seiten einigten sich im Grundsatz auf eine Annahme des Schlichterspruchs mit Änderungen.

Die bundesweite Einigung vom Mai sieht Lohnerhöhungen von 3,1 Prozent ab Juni, einen befristeten Zuschlag von 0,4 Prozent und ab 2008 weitere Anhebungen vor. Die Gremien müssen nun über Details beraten, die Erklärungsfrist läuft bis zum 12. Juli.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Eurogruppe: Rückkehr der Kontrolleure nach Athen
Die Debatte um den Rettungskurs für Griechenland kocht wieder hoch. Während sich die CDU hart gibt und einen Grexit nicht ausschließt, warnt SPD-Kanzlerkandidat Schulz …
Eurogruppe: Rückkehr der Kontrolleure nach Athen
Abgas-Ausschuss: Piëch lehnt Auftritt definitiv ab
Berlin/Wolfsburg (dpa) - Der frühere VW-Aufsichtsratschef Ferdinand Piëch wird definitiv nicht als Zeuge im Untersuchungsausschuss des Bundestags zum Abgas-Skandal …
Abgas-Ausschuss: Piëch lehnt Auftritt definitiv ab
Ringen um Opel-Jobs - Experte pessimistisch 
Berlin - Die Politik kämpft im Falle einer Übernahme durch Peugeot-Citroën um die Arbeitsplätze bei Opel. Auf lange Sicht sind sichere Jobs aber nahezu unmöglich, sagt …
Ringen um Opel-Jobs - Experte pessimistisch 
Ringen um Opel-Jobs
Die Politik kämpft um den Erhalt der Arbeitsplätze bei Opel, falls das Unternehmen vom französischen Autobauer Peugeot-Citroën übernommen wird. Auf lange Sicht sind …
Ringen um Opel-Jobs

Kommentare