Baubranche auf Erholungskurs

Wiesbaden - Die deutsche Baubranche setzt ihren Erholungskurs nach dem mageren Vorjahr fort. Das Statistische Bundesamt verzeichnet mehr Auftragseingänge und ein Umsatzplus.

Der Auftragseingang im Bauhauptgewerbe stieg im Mai im Vergleich zum Vorjahresmonat preisbereinigt um 13,8 Prozent, wie das Statistische Bundesamt am Donnerstag in Wiesbaden mitteilte. Die Bestellungen im Hochbau legten kräftig um 28,1 Prozent zu. Der Tiefbau verzeichnete ein leichtes Plus von 0,5 Prozent.

"Unverbaute Lage" und "gut erhalten": Das bedeuten Immobilien-Codes

"Unverbaute Lage" und "gut erhalten": Das bedeuten Immobilien-Codes

Auch der Umsatz verbesserte sich. Er stieg im Mai um 19 Prozent auf rund 8,4 Milliarden Euro. Die Branche beschäftigte Ende Mai 717 000 Mitarbeiter, das waren 0,8 Prozent weniger als im Vorjahr.

Von Januar bis Mai stiegen die Bestellungen im Bauhauptgewerbe preisbereinigt um insgesamt 5,5 Prozent. Der Umsatz legte kräftig um 21 Prozent auf 30,3 Milliarden Euro zu. Im Gesamtjahr 2010 war der Branchenumsatz um 0,3 Prozent auf 83,1 Milliarden Euro gesunken.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Unternehmer Wöhrl will insolvente Air Berlin übernehmen
Der Nürnberger Unternehmer Hans Rudolf Wöhrl hat sein Interesse an der Übernahme der insolventen Fluggesellschaft Air Berlin signalisiert.
Unternehmer Wöhrl will insolvente Air Berlin übernehmen
Studie: Lufthansa-Monopol droht vor allem auf innerdeutschen Strecken
Eine Komplettübernahme der insolventen Fluggesellschaft Air Berlin würde der Lufthansa vor allem auf innerdeutschen Strecken zu einem starken Monopol verhelfen.
Studie: Lufthansa-Monopol droht vor allem auf innerdeutschen Strecken
Wöhrl gibt offizielles Angebot für Air Berlin ab
Kommt es bei Verhandlungen um die Zukunft der insolventen Fluggesellschaft Air Berlin zu einer schnellen Lösung? Heute starten konkrete Verkaufsgespräche. Ein erstes …
Wöhrl gibt offizielles Angebot für Air Berlin ab
Eier-Skandal: Weiterer Giftstoff entdeckt
Der Skandal findet kein Ende: Über ein Desinfektionsmittel war das Gift Fipronil in Eier gelangt. Nun haben die Behörden offenbar einen weiteren gefährlichen Stoff in …
Eier-Skandal: Weiterer Giftstoff entdeckt

Kommentare