Bauern erwarten dickes Ernteminus

Berlin - Die Bauern erwarten für dieses Jahr wegen der Hitzewelle deutliche Ernteeinbußen beim Getreide von rund zehn Prozent und steigende Preise.

“Der gesamte Norden und Osten Deutschlands, aber auch zum Beispiel die fränkische Getreidebauregion, leiden seit Anfang Juni unter einem erheblichen Wassermangel und extremem Hitzestress“, sagte der Generalsekretär des Deutschen Bauernverbands, Helmut Born, am Donnerstag in Berlin. Bei der Weizenernte sieht es mit einem Minus von bis zu 20 Prozent besonders schlecht aus.

Die Erzeugerpreise für Getreide sind nach Angaben der Bauern drastisch nach oben gegangen - für Brotweizen von zeitweise unter hundert Euro pro Tonne im vergangenen Jahr auf derzeit 140 Euro pro Tonne. Diese Verteuerung würden aber die Verbraucher kaum spüren.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Genug Aktionäre überzeugt: Finanzinvestoren übernehmen Stada
Das lange Übernahmeringen um den hessischen Arzneimittelhersteller ist beendet. Bain und Cinven haben im zweiten Anlauf die nötige Zustimmung der Aktionäre erreicht. Nun …
Genug Aktionäre überzeugt: Finanzinvestoren übernehmen Stada
Schweiz verhängt Zulassungsstopp für manipulierte Porsche-Cayenne-Wagen
Die Behörden in der Schweiz haben einen Zulassungsstopp für bestimmte Modelle des Porsche Cayenne verhängt. Grund dafür ist der Umweltschutz.
Schweiz verhängt Zulassungsstopp für manipulierte Porsche-Cayenne-Wagen
Unternehmer Wöhrl will insolvente Air Berlin übernehmen
Der Nürnberger Unternehmer Hans Rudolf Wöhrl hat sein Interesse an der Übernahme der insolventen Fluggesellschaft Air Berlin signalisiert.
Unternehmer Wöhrl will insolvente Air Berlin übernehmen
Studie: Lufthansa-Monopol droht vor allem auf innerdeutschen Strecken
Eine Komplettübernahme der insolventen Fluggesellschaft Air Berlin würde der Lufthansa vor allem auf innerdeutschen Strecken zu einem starken Monopol verhelfen.
Studie: Lufthansa-Monopol droht vor allem auf innerdeutschen Strecken

Kommentare