Bauern rechnen mit Millionenschäden

Rostock - Nach dem wochenlangen Dauerregen rechnen Mecklenburg-Vorpommerns Landwirte mit Millionenverlusten. Ein Drittel der Rapsernte und fast die Hälfte des Weizens stehen noch auf den überfluteten Feldern.

Das sagte Landwirtschaftsminister Till Backhaus (SPD). Könnte davon nichts mehr geerntet werden, betrüge der Schaden etwa 380 Millionen Euro. Das wäre ein Drittel der jährlichen Gesamteinnahmen. Für die Landwirte sei das “eine verdammt schwierige Situation“, sagte Landesbauernpräsident Rainer Tietböhl. Auch die Kartoffelernte verspreche keine Qualität, es fehle die Stärke. Mais stehe zwar gut da, die Pflanzen hätten aber viel zu kleine Kolben. Auch die Grünfutter-Produktion sei nahezu zum Erliegen gekommen, so dass sich Landwirte untereinander mit Tierfutter aushelfen müssten. “Viele Kollegen überlegen schon, ihre Tiere abzuschaffen“, sagte Tietböhl.

dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Brüssel prüft Monsanto-Übernahme durch Bayer genauer
Die EU-Kommission will die Risiken des Zusammenschlusses für den Wettbewerb in der Agrarchemie genauer unter die Lupe nehmen. Bayer reagiert darauf gelassen. Der Konzern …
Brüssel prüft Monsanto-Übernahme durch Bayer genauer
Rheintalbahn soll am 7. Oktober wieder freigegeben werden
Alles dauert viel länger als zunächst gedacht. Erst am 7. Oktober sollen wieder Züge auf der europäischen Hauptachse Rheintalbahn fahren. Bis dahin muss das Notkonzept …
Rheintalbahn soll am 7. Oktober wieder freigegeben werden
Merkel will Spiele-Entwickler mit mehr Geld fördern
Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat bei der Eröffnung der Computerspielemesse Gamescom der Branche eine stärkere staatliche Förderung in Aussicht gestellt.
Merkel will Spiele-Entwickler mit mehr Geld fördern
Bei mehr als 60 Euro Gebühren fürs Konto die Notbremse ziehen
Die Experten von Finanztest nahmen 231 Gehalts- und Girokonten von 104 Banken unter die Lupe. Einige Geldinstitute zocken bei den Gebühren so richtig ab. Dann ist die …
Bei mehr als 60 Euro Gebühren fürs Konto die Notbremse ziehen

Kommentare