Gerhard Gribkowsky, verurteilter Ex-Landesbanker mit neuer Perspektive.

Formel1-Affäre

Baukonzern bietet korruptem Ex-Landesbanker Job an

  • schließen

München - Er ist wegen Bestechlichkeit, Untreue und Steuerhinterziehung verurteilt worden. Jetzt hat der ehemalige Vorstand der Bayerischen Landesbank, Gerhard Gribkowsky, ein neues Jobangebot erhalten.

„Wir haben dem Anwalt von Herrn Dr. Gribkowsky einen Brief geschrieben, in dem wir Herrn Dr. Gribkowsky eine Arbeitsstelle anbieten“, bestätigte die Sprecherin des österreichischen Baukonzerns Strabag, Diana Neumüller-Klein, unserer Zeitung. Derzeit sitzt Gerhard Gribkowsky allerdings in Haft, weil er im vergangenen Jahr zu achteinhalb Jahren Freiheitsstrafe verurteilt worden war.

Das Landgericht München sah es als erwiesen an, dass er beim Verkauf der Formel 1 an den Finanzinvestor CVC 44 Millionen Dollar Schmiergeld von Bernie Ecclestone, dem Chef der Rennserie, angenommen und nicht versteuert hatte. „Wir möchten Herrn Dr. Gribkowsky mit dem Angebot bei der Reintegration in die Gesellschaft unterstützen“, sagte die Strabag-Sprecherin.

Noch keine Antwort von Gribkowsky

Gribkowsky solle am Standort München eingesetzt werden und eine „beratende Tätigkeit ohne Führungsfunktion und ohne Zeichnungsrecht entsprechend seiner Qualifikation im Finanzwesen“ übernehmen. Bislang habe man noch keine Antwort auf das Angebot erhalten. Gribkowsky könne Strabag helfen, sagte Neumüller-Klein, da er das Unternehmen gut kenne. Gribkowsky hatte von 2006 bis 2010 dem Aufsichtsrat der Strabag angehört.

Tatsächlich könnte das Angebot hilfreich für Gribkowsky sein. Da er sich nach dem Urteil kooperativ verhalten und bei der Staatsanwaltschaft als eine Art Kronzeuge gegen Ecclestone ausgesagt hat, kann Gribkowsky auf übliche Hafterleichterungen hoffen. Dazu gehört nicht nur, dass die Strafe nach zwei Drittel oder sogar schon nach der Hälfte der Zeit zur Bewährung ausgesetzt werden kann. Schon vor der Entlassung können Gefangene auch als Freigänger außerhalb des Gefängnisses arbeiten und müssen nur nachts in die Vollzugsanstalt zurückkommen, wenn sie einen Job haben. In Justizkreisen hieß es, dass dies in Bayern durchschnittlich 18 Monate vor dem Entlassungstermin geschehe. Sollte die

Ecclestones Auftritt vor dem Landgericht München

Ecclestones Auftritt vor dem Landgericht München

Strafvollstreckungskammer einer Entlassung nach der Hälfte der Strafe zustimmen, könnte Gribkowsky schon in diesem Jahr Freigänger werden, weil er inklusive der Untersuchungshaft schon gut zweieinhalb Jahre verbüßt hätte.

Gribkowskys Münchner Anwalt Daniel Amelung sagte unserer Zeitung, es sei derzeit „vollkommen verfrüht“, über eine neue Beschäftigung für seinen Mandanten nachzudenken. Das Urteil sei noch nicht rechtskräftig, die Revision laufe noch.

Philipp Vetter

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Euro-Staaten vertagen Entscheidung über Griechenland-Kredite
Wer lässt wen zappeln? Das ist die Frage nach den jüngsten Verhandlungen über einen neuen Milliardenkredit für Griechenland. Eine Einigung steht weiter aus - und die Uhr …
Euro-Staaten vertagen Entscheidung über Griechenland-Kredite
Deutscher Wirtschaftsaufschwung gewinnt weiter an Tempo
Wiesbaden (dpa) - Angetrieben vom boomenden Export, Unternehmensinvestitionen und der Konsumfreude der Verbraucher hat die deutsche Wirtschaft zum Jahresbeginn ihr …
Deutscher Wirtschaftsaufschwung gewinnt weiter an Tempo
Deutschland ist Topadresse für ausländische Investoren
Frankfurt/Main (dpa) - Deutschland zählt einer Studie zufolge zu den Top-Adressen für ausländische Investoren in Europa. Im vergangenen Jahr investierten Unternehmen aus …
Deutschland ist Topadresse für ausländische Investoren
Euro-Finanzminister ringen um Griechenland-Hilfen
Wichtige Hürden vor der Auszahlung frischer Kredite an Griechenland sind bereits genommen. Aber ein alter Streit holt die Unterhändler immer wieder ein.
Euro-Finanzminister ringen um Griechenland-Hilfen

Kommentare