+
Die Veranstalter der Baumaschinen-Messe "Bauma" in München zeigen sich zufrieden.

Bauma: Veranstalter zeigen sich zufrieden

München - 415.000 Besucher aus über 200 Ländern, teilweise mehr Verkaufsabschlüsse der Aussteller als erwartet: Mit dieser Bilanz ist die weltgrößte Baumaschinenmesse Bauma am Sonntag in München zu Ende gegangen.

Das Flugverbot über Europa wegen der isländischen Aschewolke führte mit einem Minus von 17 Prozent zwar zu einem Besucherrückgang im Vergleich zur Bauma 2007, und auch einige der 3150 Stände konnten zum Start der Messe am vergangenen Montag nicht besetzt werden, teilten die Veranstalter mit. Sie zeigten sich aber trotzdem zufrieden.

“Natürlich fehlten den Ausstellern anfangs viele Kunden aus Asien und Amerika ­ in der zweiten Hälfte der Messezeit wurde dies aber deutlich besser“, sagte Ralf Wezel, Generalsekretär des Europäischen Baumaschinen-Komitees, laut Mitteilung. Die Bauma markiere eine Trendwende und habe zum Stimmungsumschwung in der Branche geführt. Alle 555 000 Quadratmeter der Ausstellungsfläche seien vor Beginn der Messe ausgebucht gewesen, 60 Prozent von Herstellern aus dem Ausland. Das sei ein Rekord, hieß es. Die nächste Bauma ist im April 2013 in München geplant.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Selbstfliegendes Lufttaxi absolviert ersten Testflug in Dubai
Ein spektakuläres Projekt - von einem deutschen Start-Up: In Dubai hat jetzt ein selbstfliegendes Lufttaxi seine ersten Runden gedreht.
Selbstfliegendes Lufttaxi absolviert ersten Testflug in Dubai
Brent-Öl steigt auf den höchsten Stand seit Mitte 2015
New York (dpa) - Die Ölpreise haben am Montag deutlich zugelegt. Der Preis für die Nordseesorte Brent stieg auf den höchsten Stand seit Juli 2015. Am Abend lag der Preis …
Brent-Öl steigt auf den höchsten Stand seit Mitte 2015
Nach der Bundestagswahl: Große Sorge an der griechischen Börse
Wahl mit Folgen: Die Börse in Athen reagiert mit großer Sorge auf die Bundestagswahl. Vor allem die FDP sorgt für Angst und Schrecken unter Anlegern.
Nach der Bundestagswahl: Große Sorge an der griechischen Börse
Air Berlin: Flugbetrieb bis Mitte Oktober gesichert?
Beim Verkauf der insolventen Airline ist „die bestmögliche Lösung“ in Sicht, verspricht das Management: der Verkauf großer Teile an Lufthansa und Easyjet. Es muss …
Air Berlin: Flugbetrieb bis Mitte Oktober gesichert?

Kommentare