Baur Versand warnt vor "Bauer Versand"

Burgkunstadt - Der Baur Versand warnt vor einem Unternehmen aus Berlin, dass als “Bauer Versand“ auftritt. Derzeit versende das Unternehmen vor allem in Süd- und Ostdeutschland Werbung an Verbraucher.

Das teilte der Baur Versand am Montag mit.  Darin werden unseriöse Verkaufsveranstaltungen angepriesen. Der “Bauer Versand“ locke Verbraucher mit der Auszahlung eines Kundenkonto-Guthabens von 245,37 Euro sowie mit umfangreichen Geschenken etwa Präsentkörben oder Navigationsgeräten, teilte die Tochter der Otto Group weiter mit. Eine Absenderadresse sei in dem Schreiben nicht angegeben.

Der Versandhändler warnte ausdrücklich vor einer Teilnahme an diesen Veranstaltungen. Es bestehe der Verdacht, dass es sich dabei um sogenannte “Kaffeefahrten“ handele, bei denen der Veranstalter Barauszahlungen verspreche, die jedoch nur gegen umfangreiche Einkäufe erfolgen würden. Der Baur Versand habe die Polizei eingeschaltet und prüfe derzeit rechtliche Schritte. Ferner bittet der Baur Versand Betroffene, sich unter der telefonisch unter 09572-913412 oder per Mail service@baur.de zu melden.

dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Aldi-Rückruf: Salmonellen in Salami entdeckt
Wegen eines Salmonellen-Fundes ist die ausschließlich bei Aldi Nord verkaufte Salami Piccolini zurückgerufen worden.
Aldi-Rückruf: Salmonellen in Salami entdeckt
Dax geht erstmals über 13 000 Punkten ins Ziel
Frankfurt/Main (dpa) - Der Dax hat am Montag erstmals über 13.000 Punkten geschlossen. Beim Stand von 13.003,70 Zählern und einem Plus von 0,09 Prozent ging der deutsche …
Dax geht erstmals über 13 000 Punkten ins Ziel
Daimler muss mehr als eine Million Autos zurückrufen
Wegen defekter Kabel an der Lenksäule will Daimler weltweit mehr als eine Million Autos in die Werkstätten zurückrufen. Fatal: Der Airbag kann durch das Problem …
Daimler muss mehr als eine Million Autos zurückrufen
Mitarbeiter von Air Berlin protestieren für Zukunft
Bei der insolventen Air Berlin bangen Tausende um ihren Arbeitsplatz, der Ärger richtet sich auch gegen Konzernchef Winkelmann. Wird Fliegen nun für viele Menschen auch …
Mitarbeiter von Air Berlin protestieren für Zukunft

Kommentare