Bausparen in der Finanzkrise gefragt

München - Die Zahl der neuen Bausparverträge werden in diesem Jahr voraussichtlich um 4,4 Prozent auf 260 000 zulegen. Bausparen scheint in Bayern in der Finanzkrise beliebt zu sein.

In der Finanzkrise ist das Bausparen bei vielen Menschen in Bayern gefragt. Die Zahl der neuen Bausparverträge werde in diesem Jahr voraussichtlich um 4,4 Prozent auf 260 000 zulegen, teilte die LBS als größter Anbieter im Freistaat am Montagabend in München mit. Bei der Bausparsumme erwartet sie im Neugeschäft ein Plus um 1,3 Prozent auf 7,2 Milliarden Euro. "Wenn unsere Prognose eintrifft, werden wir 2008 das zweitbeste Neugeschäft unserer Geschichte erreichen", erklärte LBS-Geschäftsleitungssprecher Franz Wirnhier. Dabei profitiere man von einem Sicherheitsdenken und der zunehmenden Sparneigung der Kunden.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Uber verschwieg Datenklau von 57 Millionen Nutzern und Fahrern 
Eine neue Enthüllung offenbart Ubers schockierende Verantwortungslosigkeit. Hacker stahlen schon im Herbst 2016 Daten von 57 Millionen Fahrgästen und Fahrern, Uber …
Uber verschwieg Datenklau von 57 Millionen Nutzern und Fahrern 
BGH nimmt Paypal-Käuferschutz unter die Lupe
Karlsruhe (dpa) - Der sogenannte Käuferschutz beim Online-Bezahldienst Paypal beschäftigt heute erstmals den Bundesgerichtshof (BGH). Paypal-Kunden können ihn in …
BGH nimmt Paypal-Käuferschutz unter die Lupe
Erholung im Dax nimmt Tempo auf
Frankfurt/Main (dpa) - Der Dax hat am Dienstag an seine Vortageserholung angeknüpft. Nach einem zögerlichen Start legte der deutsche Leitindex schrittweise weiter zu und …
Erholung im Dax nimmt Tempo auf
Zinswetten-Prozess: Bewährungsstrafen für Ex-OB und Kämmerin
Es ist der juristische Schlussakt einer Finanzaffäre, die weit über Pforzheim hinausgeht. Mit modernen Methoden wollen Wirtschaftsprofis die Kommune am Nordrand des …
Zinswetten-Prozess: Bewährungsstrafen für Ex-OB und Kämmerin

Kommentare