Harter Kurs wird fortgesetzt

Bausparkassen kündigen weiter Altverträge

Stuttgart - Im Streit um relativ hoch verzinste Bausparverträge setzen die Bausparkassen ihren harten Kurs fort und kündigen weiter Altverträge.

Wie bereits 2015 werde man auch in diesem Jahr Altverträge kündigen, die seit zehn Jahren zuteilungsreif sind und nur als Guthaben genutzt werden, teilten zahlreiche Bausparkassen auf dpa-Anfrage mit. Die hohen Guthabenzinsen aus den 1990er Jahren sind für die Branche in den heutigen Niedrigzins-Zeiten eine Belastung. Die große Kündigungswelle begann 2015, als 200 000 Altverträge aufgelöst wurden. Die Bausparkassen gehen bei dem Thema geschlossen vor. Branchenschätzungen zufolge dürfte es 2016 etwa 60 000 Kündigungen von Altverträgen geben.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Samsung stellt neues Modell vor: Das kann das Galaxy S9
Auf der Mobilfunkmesse MWC in Barcelona hat Samsung das Galaxy S9 und S9+ vorgestellt. Mit dem neuen Smartphone können unter anderem persönliche Emojis erstellt werden.
Samsung stellt neues Modell vor: Das kann das Galaxy S9
Daimler-Großaktionär Geely: langfristiger Plan
Der chinesische Milliardär Li Shufu ist Eigentümer von knapp einem Zehntel der Daimler-Aktien. Was hat der schillernde Unternehmer damit vor? Er verspricht: Die …
Daimler-Großaktionär Geely: langfristiger Plan
Warren Buffett will viel Geld ausgeben
Omaha (dpa) - US-Staranleger Warren Buffett brennt auf große Firmenzukäufe. "Eine oder mehrere gewaltige Akquisitionen" seien nötig, um die Gewinne seiner …
Warren Buffett will viel Geld ausgeben
Erste Lebensversicherer ändern Kunden-Infos
Unvollständige oder unverständliche Angaben über den Wert einer Lebensversicherungen sollen von Sommer an der Vergangenheit angehören. Einige Assekuranzen setzen jetzt …
Erste Lebensversicherer ändern Kunden-Infos

Kommentare