Bausparvertrag nicht reif - was tun?

- Auch wenn die Zinsen günstig sind - viele Baufinanzierungskonzepte bauen auf Bausparverträgen auf. Doch diese Finanzierung ist selten eine Punktlandung. Nur wenige schaffen es, den Vertrag in die Zuteilung zu bekommen, wenn der erste Spatenstich oder die Unterzeichnung des Kaufvertrags ansteht.

<P>Angebotene Zwischenfinanzierungskredite haben einen Haken: Je länger sie laufen, desto mehr verteuert sich die Gesamtfinanzierung. Für den Zwischenkredit sind marktübliche Zinsen zu zahlen, für das beliehene Guthaben gibt es nur den geringeren Ansparzins. Die Spanne geht auf Kosten des Kunden, so Franz Lücke, Leiter der Baufinanzierung der Direktbank Diba. Wer das umgehen will sollte nach Auswegen suchen.</P><P>Kündigung<BR>Der Bausparvertrag wird gekündigt. Dann fließt nach einer Frist von sechs Monaten das angesparte Guthaben zurück. Das Bauspardarlehen ist in diesem Fall verloren. Als richtige Wahl bietet sich eine Kündigung immer dann an, wenn es im Zinstief normale Hypothekenkredite zu ähnlich günstigen oder sogar noch besseren Konditionen als das Bauspardarlehen gibt.</P><P>Summe verringern<BR>Soll der Bausparkredit auf jeden Fall in die Finanzierung eingebunden bleiben, lässt sich die Vertragszuteilung durch eine Ermäßigung der Bausparsumme beschleunigen. Die Summe wird dabei so reduziert, dass das notwendige Mindestsparguthaben erreicht ist. Liegt zum Beispiel das Guthaben eines 50 000-Euro-Vertrags, der mit mindestens 50 Prozent anzusparen ist, erst bei 20 000 Euro, wird die Vertragssumme auf 40 000 Euro gesenkt. Der Darlehensanspruch sinkt zwar von 25 000 Euro auf 20 000 Euro, bleibt aber - im Gegensatz zur Kündigung _ erhalten. Hat der Vertrag die Zielbewertungszahl erreicht, fließt der Zuteilungsbetrag in wenigen Monaten, falls die Tarifbestimmungen keine Sperrfrist oder eine Neuberechnung der Bewertungsziffer vorsehen. </P><P>Teilsummen bilden<BR>Als Alternative zur Vertragsreduzierung bieten viele Bauspartarife die Option, Teilbausparsummen zu bilden. Hierbei wird die Vertragssumme zum Beispiel in zwei Verträge geteilt. Einer davon soll möglichst schnell in die Zuteilung kommen. Der andere wird langfristig weiter bespart. Das funktioniert aber nur, wenn bei der Teilung das gesamte Ansparguthaben auf einen Teilvertrag geschoben werden kann. Außerdem sollte die Bewertungsziffer neu berechnet werden, und zwar ohne Abschläge auf Basis der Teilbausparsumme. Nur dann winkt eine schnelle Zuteilung. Flexible Bauspartarife bieten den Abruf von Teilbausparsummen auch ohne formelle Vertragsteilung. Bauherren sollten dabei aber genau ins Kleingedruckte schauen. Bei frühzeitigem Abruf drohen nämlich hohe Tilgungsraten und ein steigender Kreditzins. Es kommt auf den Vertrag an.</P><P>Gezielt steuern<BR>All diese Optionen stellen nur die zweitbeste Lösung dar. Wer Verlegenheitsaktionen vermeiden will, sollte seinen Bausparvertrag gezielt steuern und laufend anpassen. Dabei gelten, so Lücke, folgende Grundregeln:<BR>- Optimal ist es, wenn der Bausparvertrag zum geplanten Finanzierungstermin gleichzeitig das Mindestguthaben, die Mindestlaufzeit und die Zielbewertungszahl erreicht. Zu hohe Einzahlungen sind nicht nur unnötig, sondern reduzieren bei den meisten Tarifen sogar den Darlehensanspruch.<BR>- Steht der Finanzierungszeitpunkt bei Vertragsabschluss nicht fest, sollte mit einer kleinen Bausparsumme gestartet werden. Kleine Verträge lassen sich mit geringerem Geldaufwand schneller zur Zuteilung bringen. Steigt der Finanzierungsbedarf oder verzögern sich die Pläne, kann der Vertrag aufgestockt werden.<BR>- Profi-Bausparer steuern ihre Verträge konsequent auf den Zieltermin hin. Die richtigen Sonderzahlungen zum richtigen Zeitpunkt können die Zuteilung beschleunigen.</P>

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

US-Unternehmen übernimmt deutschen Auto-Teilehändler Stahlgruber
Der US-Autoteilehändler LKQ will den deutschen Auto-Ersatzteilehändler Stahlgruber kaufen. Noch ist die Übernahme aber nicht von den Behörden genehmigt worden. 
US-Unternehmen übernimmt deutschen Auto-Teilehändler Stahlgruber
Apple kauft Musikerkennungs-App Shazam
Apple hat den Kauf der Musikerkennungs-App Shazam bestätigt. Der Preis könnte laut Medieninformationen über 400 Millionen Dollar gewesen sein. 
Apple kauft Musikerkennungs-App Shazam
Dax resigniert vor 13.200 Punkten
Frankfurt/Main (dpa) - Am deutschen Aktienmarkt haben die Anleger zum Wochenbeginn vergeblich auf einen ersehnten Jahresendspurt gewartet. Nach einem frühen …
Dax resigniert vor 13.200 Punkten
Edeka will Fruchtsafthersteller Albi übernehmen
Laut dem Bundeskartellamt, will der Lebensmittelhändler Edeka den Fruchtsafthersteller Albi übernehmen. Damit will das Unternehmen die Abhängigkeit von externen …
Edeka will Fruchtsafthersteller Albi übernehmen

Kommentare