BMW baut mit Daimler und GM Hybridantrieb

- München - Die beiden deutschen Premium-Autobauer BMW und Daimler-Chrysler sowie der US-Autogigant General Motors (GM) sitzen bei der Entwicklung von Hybridantrieben in einem Boot. Der Münchner Autokonzern BMW hat sich der Allianz von Daimler-Chrysler und GM zur Entwicklung von Hybrid-Antrieben angeschlossen. In einer gemeinsamen Mitteilung hieß es, man wolle gleichberechtigt kooperieren, um das Know-how zu bündeln und schnell die Entwicklung der Hybridantriebe der Zukunft voranzutreiben.

Ein gemeinsames Entwicklungszentrum entsteht in Troy bei Detroit (US-Bundesstaat Michigan). Dort sollen "Two-Mode"-Hybridantriebssysteme entwickelt werden, die den Antrieben des Marktführers Toyota überlegen sein sollen.

Als ein Interessent für eine Beteiligung an der Hybrid-Allianz war bislang auch Porsche genannt worden. Die Kooperation gilt als Kampfansage an den japanischen Toyota-Konzern. Die "Two-Mode"-Hybridtechnologie verbessert nach Angaben der Autobauer die Leistungsmerkmale sowie Kraftstoffverbrauch und die Reichweite eines herkömmlichen Hybridfahrzeuges. Continental und ZF Friedrichshafen haben bereits eine Kooperation angekündigt, um Hybrid-Antriebe auf den Markt bringen zu können. Auch Bosch arbeitet mit einem europäischen Autobauer an einem Hybrid-Projekt.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Stürzt Trump die Welt in einen „Handelskrieg“?
Washington - Tiefschwarze Szenarien machen die Runde: Die neue US-Regierung könnte die Welt in einen „Handelskrieg“ stürzen. Es gibt viele Fragen und vorerst nur einige …
Stürzt Trump die Welt in einen „Handelskrieg“?
18.000 demonstrieren gegen "Agrarindustrie"
Berlin - Anlässlich des Beginns der Agrarmesse "Grüne Woche" haben Tausende in Berlin unter dem Motto "Wir haben es satt!" für eine Neuausrichtung der Landwirtschaft …
18.000 demonstrieren gegen "Agrarindustrie"
Müller: BER-Eröffnung 2017 "kann nicht mehr funktionieren"
Berlin - Nun wird allmählich offiziell, was sich schon länger andeutete: Mit dem neuen Hauptstadtflughafen wird es auch 2017 nichts.
Müller: BER-Eröffnung 2017 "kann nicht mehr funktionieren"
Weltgrößte Wassersport-Messe "Boot" eröffnet
Düsseldorf - Über 1800 Aussteller aus 70 Ländern präsentieren in Düsseldorf auf der weltgrößten Wassersportmesse „Boot“ wieder ihre Produkte vom Surfbrett bis zur …
Weltgrößte Wassersport-Messe "Boot" eröffnet

Kommentare