+

Autoproduktion in Malysia

VW baut Geschäft in Südostasien aus

Wolfsburg/Pekan - Europas größter Autobauer Volkswagen baut sein Geschäft auf dem bislang vernachlässigten Markt in Südostasien aus und fertigt nun neben dem Passat weitere Modelle vor Ort.

Neben dem Passat will VW künftig in Malaysia zusammen mit seinem malaysischen Partner DRB-Hicom künftig auch die Modelle Jetta und Polo fertigen. Das teilte der Konzern am Sonntag in Wolfsburg mit.

Der Passat wird bereits seit Ende des vorigen Jahres in Malaysia aus zugelieferten Bausätzen gefertigt. Für Jetta und Polo wird eine Vollproduktion angestrebt. Dazu wird eine neue Produktionshalle auf dem Geländes des Werks von DRB-HICOM in Pekan gebaut.

Die Stückzahlen liegen aber derzeit noch auf einem geringen Niveau. Ein VW-Sprecher sprach am Sonntag von einigen wenigen tausend Fahrzeugen pro Jahr. Konzern-Produktionsvorstand Michael Macht sagte, mit der Ausweitung der Aktivitäten in Malaysia wolle Volkswagen seine Position in diesem Markt stärken.

VW ist dort bislang nur schwach vertreten. Neben China, wo VW sehr stark ist, gewinnen auch ASEAN-Staaten wie Malaysia, Indonesien, die Philippinen und Thailand für die Autobauer an Bedeutung. VW will bis spätestens 2018 der weltweit größte Autobauer werden, derzeit liegen die Wolfsburger hinter General Motors auf Rang zwei.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Thyssenkrupp besorgt sich gut eine Milliarde Euro
Essen (dpa) - Der Essener Industriekonzern Thyssenkrupp hat sich nach der Einigung auf eine Fusion der Stahlsparte mit der indischen Tata Steel gut eine Milliarde Euro …
Thyssenkrupp besorgt sich gut eine Milliarde Euro
Brent-Öl steigt auf den höchsten Stand seit Mitte 2015
New York (dpa) - Die Ölpreise haben am Montag deutlich zugelegt. Der Preis für die Nordseesorte Brent stieg auf den höchsten Stand seit Juli 2015. Am Abend lag der Preis …
Brent-Öl steigt auf den höchsten Stand seit Mitte 2015
Selbstfliegendes Lufttaxi absolviert ersten Testflug in Dubai
Ein spektakuläres Projekt - von einem deutschen Start-Up: In Dubai hat jetzt ein selbstfliegendes Lufttaxi seine ersten Runden gedreht.
Selbstfliegendes Lufttaxi absolviert ersten Testflug in Dubai
Nach der Bundestagswahl: Große Sorge an der griechischen Börse
Wahl mit Folgen: Die Börse in Athen reagiert mit großer Sorge auf die Bundestagswahl. Vor allem die FDP sorgt für Angst und Schrecken unter Anlegern.
Nach der Bundestagswahl: Große Sorge an der griechischen Börse

Kommentare