+
VW-Logo: Volkswagen baut jetzt auch Blockheizkraftwerke.

VW baut jetzt auch Kraftwerke

Salzgitter - Mit der Produktion kleiner Blockheizkraftwerke baut Volkswagen sein Angebot außerhalb des automobilen Kerngeschäfts aus.

Im Motorenwerk Salzgitter startete Europas größter Autobauer am Mittwoch die Serienfertigung erdgasbetriebener Energieanlagen, die Wärme für zu Hause und Strom fürs Netz erzeugen. Die ungewöhnliche Kooperation zwischen VW und dem Ökostrom-Anbieter Lichtblick aus Hamburg war bereits 2009 vereinbart worden. Lichtblick vermarktet die Mini-Kraftwerke und plant, bis Ende dieses Jahres die ersten 30 der energiesparenden und klimafreundlichen Anlagen zu installieren.

Wie die Zeit vergeht! Mit dem VW Golf...

Wie die Zeit vergeht! Mit dem VW Golf...

Im kommenden Jahr will das Unternehmen aus der Hansestadt den Vertrieb in Deutschland schrittweise ausbauen. Längerfristig sollen rund 100 000 Kraftwerke in Heizungskellern installiert werden. Das entspricht laut Lichtblick der Kapazität von zwei Atomkraftwerken.

Volkswagen sieht den Bau der Aggregate als wichtigen Schritt bei der Erschließung neuer Geschäftsfelder. “Jede Anlage, die wir an Lichtblick liefern, sichert langfristig Arbeitsplätze im Werk Salzgitter“, sagte Markenvorstand Werner Neubauer. Nach Informationen des “Handelsblatts“ wird dafür eigens die Position eines speziellen Beauftragten unterhalb der Vorstands geschaffen. Der Konzern fertigt mittlerweile auch Boots- und Industriemotoren.

dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

BGH nimmt Paypal-Käuferschutz unter die Lupe
Karlsruhe (dpa) - Der sogenannte Käuferschutz beim Online-Bezahldienst Paypal beschäftigt heute erstmals den Bundesgerichtshof (BGH). Paypal-Kunden können ihn in …
BGH nimmt Paypal-Käuferschutz unter die Lupe
Erholung im Dax nimmt Tempo auf
Frankfurt/Main (dpa) - Der Dax hat am Dienstag an seine Vortageserholung angeknüpft. Nach einem zögerlichen Start legte der deutsche Leitindex schrittweise weiter zu und …
Erholung im Dax nimmt Tempo auf
Zinswetten-Prozess: Bewährungsstrafen für Ex-OB und Kämmerin
Es ist der juristische Schlussakt einer Finanzaffäre, die weit über Pforzheim hinausgeht. Mit modernen Methoden wollen Wirtschaftsprofis die Kommune am Nordrand des …
Zinswetten-Prozess: Bewährungsstrafen für Ex-OB und Kämmerin
SPD-Chef Schulz attackiert Siemens
Siemens plant einen massiven Stellenabbau - das hat längst auch die Politik erreicht. Nun legt der SPD-Chef nach. Und bei Siemens tobt weiter ein interner Streit.
SPD-Chef Schulz attackiert Siemens

Kommentare