RWE baut Stromnetz für 2,2 Milliarden Euro aus

Dortmund - Der Stromkonzern RWE will bis 2010 sein Stromübertragungsnetz für 2,2 Milliarden Euro ausbauen. Ein entsprechender Investitionsplan sei der Bundesnetzagentur übergeben worden, teilte die Tochter RWE Transportnetz Strom GmbH in Dortmund mit.

Der Plan enthalte alle Projekte, die bis 2010 begonnen würden. Über diese Mittel hinaus werde 1 Milliarde Euro in das bestehende Netz investiert. Dieser Betrag stehe jedoch nicht im Investitionsplan.

Zu den Ausbauprojekten gehörten unter anderem 160 Kilometer neuer Leitungen für Windenergie in Norddeutschland und 200 Kilometer zur Verbindung des östlichen Ruhrgebiets mit dem Raum Frankfurt. Zudem solle eine Rheinschiene vom Niederrhein bis Koblenz führen, die rund 160 Kilometer lang werde, hieß es. Hintergrund der massiven Investitionen seien vor allem die Zunahme der Windkraft sowie der Umbau des RWE-Kraftwerkparks.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Deutschlands Wirtschaftsboom dauert an - aber Einkommens-Ungleichheit
Der private Konsum, gute Geschäfte in der Industrie oder am Bau treiben den Wirtschaftsaufschwung. Doch von dem Wachstum profitieren nicht alle Menschen gleichermaßen.
Deutschlands Wirtschaftsboom dauert an - aber Einkommens-Ungleichheit
Dax schließt nach EZB-Entscheid mit Verlusten
Frankfurt/Main (dpa) - Der Dax ist am Donnerstag nach dem Zinsentscheid der Europäischen Zentralbank (EZB) mit leichten Verlusten aus dem Handel gegangen. Der deutsche …
Dax schließt nach EZB-Entscheid mit Verlusten
Airbus-Verwaltungsratschef für Wechsel in der Führungsetage
Korruptionsverdacht und Personalspekulationen: Seit Monaten rumort es beim europäischen Luftfahrtriesen Airbus. Nun wird auch ganz offen über mögliche Management-Wechsel …
Airbus-Verwaltungsratschef für Wechsel in der Führungsetage
IG Metall kündigt Warnstreiks auch im Südwesten an
Ludwigsburg (dpa) - Der Metall- und Elektroindustrie stehen in der laufenden Tarifrunde auch in Baden-Württemberg ab dem 8. Januar die ersten Warnstreiks bevor.
IG Metall kündigt Warnstreiks auch im Südwesten an

Kommentare