Bayerische Gemeinden: Schröder bricht Wort

- München - Die bayerischen Gemeinden haben Bundeskanzler Gerhard Schröder (SPD) Wortbruch vorgeworfen, aber auch die Union scharf angegriffen.

<P>Schröder habe seine Zusage nicht eingehalten, die für die Kommunen wichtige Gewerbesteuer zu beleben und die Gemeinden bei der Sozialhilfe in Milliardenhöhe zu entlasten, teilte der Bayerische Gemeindetag in München mit. Gemeindetags-Präsident Uwe Brandl (CSU) appellierte an den Bundestag, bei der Lesung der Gesetze im Oktober grundlegende Änderungen vorzunehmen.</P><P>Verärgert äußerte sich Brandl über Pläne von CDU und CSU, Sozial- und Arbeitslosenhilfe zusammenzulegen und die Zuständigkeit dafür den Kommunen zu übertragen. "Zum einen wird uns der Bund nie das notwendige Geld zur Verfügung stellen, so dass die Gemeinden die Zeche zahlen müssen", schrieb Brandl. Zum anderen seien die Kommunen nicht in der Lage, "die bundesweite Problematik der Arbeitslosigkeit durch örtliche Konzepte zu lösen". <BR><BR>Die politische Diskussion über die Finanzprobleme der Kommunen auf Bundesebene zeige, "dass wir in Berlin keine Freunde haben", so der Gemeindetags-Chef, der Bürgermeister im niederbayerischen Abensberg ist.<BR></P>

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Commerzbank nimmt Verlust für raschen Stellenabbau in Kauf
Europas Banken stehen unter massivem Druck und bauen Zehntausende Stellen ab. Die Commerzbank kommt bei ihrem eigenen Abbauprogramm schneller voran als gedacht. Doch das …
Commerzbank nimmt Verlust für raschen Stellenabbau in Kauf
Verbraucher berichten über Probleme mit Kontonummer IBAN
Bad Homburg (dpa) - Bei der Wettbewerbszentrale beschweren sich immer wieder Verbraucher über Probleme mit der neuen internationalen Kontonummer IBAN. Drei bis fünf …
Verbraucher berichten über Probleme mit Kontonummer IBAN
Fünf ex-VW-Manager werden weltweit gesucht
Viele zivilrechtliche Punkte in der Abgas-Affäre sind entschieden. Die drohenden Strafen der US-Justiz könnten frühere Manager von Volkswagen aber noch zu spüren …
Fünf ex-VW-Manager werden weltweit gesucht
Bund senkt Nutzungsgebühren für Güterzüge
Berlin (dpa) - Der Bund will Frachttransporte auf der Schiene attraktiver machen und dafür die Nutzungsgebühren für Güterzüge im kommenden Jahr deutlich senken.
Bund senkt Nutzungsgebühren für Güterzüge

Kommentare