+
VBM-Geschäftsführer Bertram Brossardt bei der Vorstellung einer Kampagne der Metallarbeitgeber im Rahmen von Tarifverhandlungen.

Bayerische Metallindustrie produziert wieder mehr

München - Nach einem Dämpfer im vergangenen Jahr geht es mit der Bayerischen Metall- und Elektroindustrie jetzt wieder aufwärts. Doch auf dem Weg aus der Krise sind noch einige Hürden zu nehmen.

Die bayerische Metall- und Elektroindustrie hat nach einem Dämpfer zum Jahreswechsel im Februar ein Auftrags- und Produktionsplus verbucht. Verglichen mit dem Januar habe die Fertigung um 2,4 Prozent zugelegt, die Auftragseingänge stiegen um 3,6 Prozent, wie die Arbeitgeberverbände BayME und VBM am Montag in München mitteilten. Der Zuwachs könne allerdings die beiden Rückgänge im Dezember (-1,7 Prozent) und Januar (-2,7 Prozent) nicht völlig ausgleichen.

Die Stimmung verbessere sich bereits seit längerem, sagte BayME- und VBM-Hauptgeschäftsführer Bertram Brossardt. “Es ist ein gutes Zeichen, dass sich die verbesserte Stimmung allmählich in den ökonomischen “hard facts“ wie Auftragseingängen und Produktion widerspiegelt.“ Die Impulse dabei stammten aber eindeutig aus dem Exportgeschäft. Brossardt rechnet für die kommenden Monate mit einer verhaltenen Belebung. “Der Erholungsprozess hat sich beschleunigt, der Weg aus der Krise bleibt aber lang.“

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

EU-Schutzzölle: Chinesische Unternehmen scheitern mit Klage 
Luxemburg - Die von der EU verhängten Schutzzölle auf chinesische Solarmodule sind rechtmäßig. Das Gericht der Europäischen Union wies am Dienstag eine Klage von 26 …
EU-Schutzzölle: Chinesische Unternehmen scheitern mit Klage 
Hochtief hofft auf US-Aufträge - auch zum Mauerbau
Der Baukonzern Hochtief setzt auf das Geschäft in den USA und schließt dabei auch eine Beteiligung an dem von Trump angekündigten Mauerbau nicht aus. Schon heute …
Hochtief hofft auf US-Aufträge - auch zum Mauerbau
Ryanair bringt fünf neue Flugzeuge nach Frankfurt
Frankfurt/Main - Der Billigflieger Ryanair will im kommenden Winter sieben Flugzeuge am Frankfurter Flughafen stationieren. Sie sollen 24 Strecken bedienen, kündigte …
Ryanair bringt fünf neue Flugzeuge nach Frankfurt
Ein Drittel der Arbeitsplätze bei Blohm+Voss fallen weg
Hamburg - Um Blohm+Voss steht es schlechter als gedacht. Das hat die Bremer Lürssen-Gruppe herausgefunden, nachdem sie die Hamburger Werft gekauft und überprüft hat.
Ein Drittel der Arbeitsplätze bei Blohm+Voss fallen weg

Kommentare