Formel 1: Ricciardo gewinnt in Baku - Vettel wird Vierter

Formel 1: Ricciardo gewinnt in Baku - Vettel wird Vierter
+
Arbeitskräfte sind gefragt: Besonders in der Industrie, aber auch im Handel sind momentan viele Stellen offen.

Starke Arbeitskräftenachfrage in Bayern

Zahl der offenen Stellen auf neuem Höchststand

Nürnberg - In bayerischen Unternehmen gibt es so viele freie Stellen wie lange nicht. Im September sei die Arbeitskräftenachfrage auf einen neuen Höchststand geklettert. Absolute Zahlen werden am Mittwoch veröffentlicht.

Das berichtete die Regionaldirektion Bayern der Bundesagentur für Arbeit am Dienstag in Nürnberg. Der regionale Stellenindex BA-X stieg im zu Ende gehenden Monat auf 197 Punkte; dies sind drei Punkte mehr als im August und 33 Punkte mehr als im Vorjahr.

Die absolute Zahl der offenen Stellen will die Regionaldirektion mit den September-Arbeitslosenzahlen an diesem Mittwoch veröffentlichen. Nach Einschätzung von Regionaldirektionschef Markus Schmitz verdeutlicht der neue Höchstwert bei der Arbeitskräftenachfrage die Stärke der bayerischen Wirtschaft.

Dies zeige nicht zuletzt der jüngste Ifo-Konjunkturtest für den Freistaat. Danach hat sich das Geschäftsklima im August im Vergleich zum Vormonat verbessert.

Besonders viele freie Stellen gibt es nach Schmitz Angaben im Handel, in der Industrie sowie im Gesundheits- und Sozialwesen. Auch die Zeitarbeit suche weiterhin nach geeigneten Kräften. Der Stellenindex BA-X wird für Bayern seit 2005 monatlich ermittelt.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Müllmänner in Griechenland streiken - Gesundheitsgefahren befürchtet
In Athen türmen sich die Müllberge, weil die Arbeiter streiken. Die Hitzewelle erhöht das Risiko für die Ausbreitung von Krankheiten, warnt das Gesundheitsministerium.
Müllmänner in Griechenland streiken - Gesundheitsgefahren befürchtet
Mit diesem Trick will Amazon das Rücksende-Problem lösen 
Online-Shopping wird immer beliebter, aber Rücksendungen werden zunehmend zum Problem. Amazon hat sich nun einen Trick überlegt, von dem auch Kunden in Deutschland …
Mit diesem Trick will Amazon das Rücksende-Problem lösen 
Schlechte Stimmung bei Audi: Manager beklagen „desaströse Nicht-Entscheidungen“
Bei Audi gibt es dicke Luft: Manager des Autobauers äußern nach einem Bericht der „Bild am Sonntag“ in einem internen Papier harsche Kritik am Vorstand und an Chef …
Schlechte Stimmung bei Audi: Manager beklagen „desaströse Nicht-Entscheidungen“
Lufthansa-Chef sieht aktuell keine Übernahme von Air Berlin
Air Berlin hat Schulden von über einer Milliarde Euro. Die will sich die Lufthansa nicht aufhalsen. Eine Übernahme der Berliner durch die Frankfurter bleibt also …
Lufthansa-Chef sieht aktuell keine Übernahme von Air Berlin

Kommentare