Bayern bleibt bei der Zahl der Erfindungen vorn

Patentamt: - München - Der deutsche Erfindergeist ist ungebrochen. Beim Deutschen Patent- und Markenamt (DPMA) gingen im vergangenen Jahr rund 48 000 Patent-Anmeldungen aus dem Inland ein. Trotz des geringfügigen Rückgangs um 0,7 Prozent gegenüber dem Vorjahr liege damit bei den Erfindungen "eine sehr konstante Situation" vor, sagte Behördenpräsident Jürgen Schade. Die meisten Patent-Anmeldungen kamen 2006 aus Bayern (14 010), gefolgt von Baden-Württemberg (13 347) und Nordrhein-Westfalen (8195).

Fast drei Viertel aller Patent-Anmeldungen stammten aus diesen drei Ländern, sagte Schade. Wenn man die Zahl der Patente auf die Bevölkerungszahl umrechne, liege Baden-Württemberg mit 125 Patent-Anmeldungen je 100 000 Einwohner auf Platz eins, gefolgt von Bayern (113) und Nordrhein-Westfalen (45). "Der Bundesdurchschnitt liegt bei 58 Patent-Anmeldungen pro 100 000 Einwohner", sagte Schade. Nur in Bayern und Baden-Württemberg werde diese Durchschnittszahl überschritten.

Nur zehn Prozent der Patente gehen an einzelne Tüftler

Das Süd-Nord-Gefälle hängt nach den Worten von Schade damit zusammen, dass viele Konzerne mit starker Forschungstätigkeit wie Siemens oder Daimler-Chrysler in Süddeutschland ihren Sitz haben. Bei der Zahl der 2006 veröffentlichten Patent-Anmeldungen lag Siemens mit 2501 Fällen auf Rang eins, gefolgt von der Robert Bosch GmbH (2202), Daimler-Chrysler (1626), Infineon (1236) und Volkswagen (731). Insgesamt liegen die großen Anmelder weit vorn. Auf nur 3,8 Prozent der Anmelder entfielen rund 60 Prozent sämtlicher Patent-Anträge, sagte Schade. "Der Anteil der Einzelerfinder liegt bei rund 10 Prozent."

Einschließlich der Anträge aus dem Ausland erhöhte sich die Zahl der Patent-Anmeldungen bei der deutschen Behörde im vergangenen Jahr um 0,6 Prozent auf 60 585 Fälle. Die innovativsten Bereiche waren diesen Angaben zufolge der Fahrzeugbau mit knapp 5500 Anmeldungen, der Maschinenbau (gut 4500) sowie Mess- und Prüfeinrichtungen (rund 4000). Die Behörde erteilte im vergangenen Jahr 21 572 Patente (plus 23,8 Prozent). Rund 116 000 Anträge liefen noch, davon dürfte in rund der Hälfte am Ende eine Patent-Erteilung stehen, hieß es.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Edeka-Märkte vor Gericht gezerrt: Was Tabakgegner fordern
Der Verein „Pro Rauchfrei“ zählt zu den aktivsten Tabakgegnern. Nun klagt der Zusammenschluss zum zweiten Mal gegen den Inhaber zweier Edeka-Märkte. Auch die Politiker …
Edeka-Märkte vor Gericht gezerrt: Was Tabakgegner fordern
Dax pendelt sich knapp im Plus ein
Frankfurt/Main (dpa) - Der Dax hat einen vorsichtigen Erholungsversuch gestartet.
Dax pendelt sich knapp im Plus ein
Nokia steckt noch immer in den roten Zahlen
Espoo (dpa) - Der Netzwerkausrüster Nokia hat nach wie vor mit sinkenden Umsätzen und Erträgen zu kämpfen. Im ersten Quartal fielen die Erlöse im Jahresvergleich um neun …
Nokia steckt noch immer in den roten Zahlen
Aldi, Rewe und Co.: Drei große Rückrufaktionen - diese Produkte sind betroffen
Nachdem Aldi und Rewe bestimmte Produkte wegen Salmonellen-Gefahr zurückgerufen haben, sind nun zwei weitere bundesweite Rückruf-Aktionen gestartet worden.
Aldi, Rewe und Co.: Drei große Rückrufaktionen - diese Produkte sind betroffen

Kommentare