+
Tausende Fahrgäste in Bayern standen am Dienstag ratlos vor Ticketautomaten der Deutschen Bahn.

Automaten funktionierten nicht mehr

Chaos bei der Deutschen Bahn: Tausende Fahrgäste ohne Ticket

Am Dienstagvormittag herrschte bei der Deutschen Bahn ein bayernweites Chaos. Fahrgäste konnten an den Automaten keine Tickets mehr kaufen. 

München - Wer kennt das nicht: Man ist in Eile, muss schnell den Zug erwischen - und will am Automaten noch flugs eine Fahrkarte lösen. Genau das am Dienstagvormittag aber nicht möglich. Tausende Fahrgäste standen ratlos vor Ticketautomaten der Deutschen Bahn. Die wollten nicht einmal hochfahren, geschweige denn eine Fahrkarte ausspucken. Der Grund:  Die Bahn hatte in der Nacht eine neue Software auf die Automaten installiert. Und die legte alles lahm. 

Deutsche Bahn: Auch in anderen Bundesländern Ausfälle

Zur Erklärung: Die Kasten mit den Tickets sind online alle miteinander vernetzt, weshalb ein größerer Fehler natürlich alles stilllegt. Laut Informationen unserer Zeitung bemerkten die Angestellten der Bahn gegen 2.30 Uhr einen Fehler beim Update, der dann behoben werden musste. „Rund 80 Prozent der Automaten in Bayern haben nicht funktioniert“, erklärt ein Sprecher der Bahn gegenüber unserer Zeitung. Denn: Offenbar kam es auch in anderen Bundesländern zu Ausfällen. Aber die Bahn selbst möchte hierzu keine konkreten Angaben machen. 

Deutschen Bahn: Was passierte mit den scheinbaren „Schwarzfahrern“?

Dem Bahnsprecher zufolge sei der Fehler schnell behoben worden, die Automaten gingen im Minutentakt wieder in Betrieb. Um 9.45 Uhr war das Problem vollständig gelöst, sagt er. Doch was war mit all den Fahrgästen, die zur Stoßzeit des Berufsverkehrs kein Ticket lösen konnten? „Niemand bekam Probleme wegen Schwarzfahrens. Unsere Mitarbeiter wussten Bescheid und haben in den Zügen Tickets verkauft“, erklärt der Bahnsprecher. 

Sehr viele Bahnfahrer nutzen zudem die Möglichkeit, ihr Ticket online zu kaufen. Allein im Jahr 2018 wurden 28,3 Millionen Handy-Tickets verkauft und 42 Millionen Online-Tickets. Der Automatenausfall wird trotzdem viele getroffen haben. Denn auch wer sein Handy zum Ticketkauf nutzen will - der hat ja nicht immer ein Netz.

Lesen Sie auch:  Bei Kontrolle: DB-Mitarbeiter geht mit Pfefferspray auf 15-Jährigen los

Auch interessant:  Waffe auf Zugtoilette gefunden - 700 Passagiere müssen ICE verlassen

laf  

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

H&M soll in Deutschland Bußgeld zahlen - der Grund sind sensible Datenschutzverstöße
Gegen den Modekonzern H&M läuft in Deutschland derzeit ein Bußgeldverfahren. Der Grund sind Datenschutzverstöße, betroffen ist das Kundenzentrum in Nürnberg.
H&M soll in Deutschland Bußgeld zahlen - der Grund sind sensible Datenschutzverstöße
C&A mit radikalem Streichkurs: Filialen in acht Bundesländer werden schließen
Heftige Maßnahme: Eine in Deutschland sehr beliebte Mode-Kette schließt noch in diesem Jahr mehrere Filialen. Betroffen sind Geschäfte in acht Bundesländern.
C&A mit radikalem Streichkurs: Filialen in acht Bundesländer werden schließen
Tesla-Gegner wehren sich gegen rechte Instrumentalisierung
Zu dem in Grünheide geplanten Tesla-Autowerk gibt es viele Fragen von Anwohnern. Die Politik und das Unternehmen wollen Bedenken ausräumen. Gegner haben Angst vor einer …
Tesla-Gegner wehren sich gegen rechte Instrumentalisierung
Greenpeace-Aktionen gegen Billigfleisch vor Supermärkten
Fast 90 Prozent des von den großen Supermarktketten angebotenen Frischfleischs stamm laut Greenpeace von Tieren aus klimaschädlicher und tierschutzwidriger Haltung. Bei …
Greenpeace-Aktionen gegen Billigfleisch vor Supermärkten

Kommentare