Bayern LB: Grüne sorgen sich um Milliarden

München - Die Grünen sorgen sich um die Rückzahlung eines Drei-Milliarden-Kredits der Bayerischen Landesbank an ihre ehemalige Tochter Hypo Group Alpe Adria (HGAA).

Ursache ist eine Erklärung des österreichischen Oppositionspolitikers Stefan Petzner, wonach in der HGAA erwogen werde, das 2013 fällige Darlehen nicht zurückzuzahlen.

Ein österreichisches Gutachten hatte ergeben, dass es sich möglicherweise nicht um einen Kredit, sondern um eine Eigenkapitalhilfe gehandelt habe, die nicht zurückgezahlt werden müsste. Ein HGAA-Sprecher sagte unserer Zeitung, man befinde sich „derzeit in der Prüfungsphase“, die bis zum Jahresende abgeschlossen sein soll. Bei der BayernLB ist man zuversichtlich. Man habe „keine Zweifel daran, dass die HGAA ihre vertraglichen Zahlungsverpflichtungen auch weiterhin vollständig erfüllt“, teilt die Bank mit.  

pv

Rubriklistenbild: © dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

VW-Aufsichtsrat berät über neues Vergütungssystem
Wolfsburg (dpa) - Der Aufsichtsrat von Volkswagen kommt heute zu Beratungen unter anderem über eine Reform des umstrittenen Vergütungssystems zusammen. Demnach soll …
VW-Aufsichtsrat berät über neues Vergütungssystem
Debatte um Managergehälter - Eigentümer am Zug
Gehaltsexzesse und abgehobene Abfindungen für Manager gehören an den Pranger, findet Merkur-Redakteurin Corinna Maier, eine Gehaltsgrenze durch den Gesetzgeber ist aber …
Debatte um Managergehälter - Eigentümer am Zug
BASF legt Zahlen für das Geschäftsjahr 2016 vor
Ludwigshafen (dpa) - Nach dem tödlichen Explosionsunglück im vergangenen Oktober am Stammsitz Ludwigshafen hielt der Chemiekonzern BASF an seiner Prognose für das …
BASF legt Zahlen für das Geschäftsjahr 2016 vor
Angeklagtem VW-Manager drohen 169 Jahre Haft
Detroit - Einem deutschen VW-Manager droht in den USA eine mehr als lebenslange Strafe wegen angeblicher Beteiligung am Abgas-Skandal. Sein Anwalt plädiert auf …
Angeklagtem VW-Manager drohen 169 Jahre Haft

Kommentare