Bayern: Preise sinken erstmals seit mehr als 20 Jahren

München - Erstmals seit mehr als 20 Jahren sind die Verbraucherpreise in Bayern im Jahresvergleich zurückgegangen.

Lesen Sie hierzu auch:

Verbraucher in NRW zahlen wieder weniger

Wie das Landesamt für Statistik am Mittwoch in München mitteilte, gab die jährliche Teuerungsrate von 0,4 Prozent im Vormonat auf minus 0,2 Prozent im Juli nach. Zuletzt sei die Inflationsrate im März 1987 negativ ausgefallen, sagte ein Sprecher des Landesamtes. Im Vergleich zum Juni blieben die Preise unverändert.

Neben kräftigen Abschlägen bei Heizöl und Kraftstoffe gaben auch die Preise für Haushaltsenergie und saisonabhängige Nahrungsmittel sowohl im Jahres- als auch im Monatsvergleich spürbar nach.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Kein Fortschritt bei Ryanair-Tarifgesprächen
Keine Annäherung im Tarifkonflikt bei Ryanair: Die Gewerkschaften dringen auf eine Lösung für die Beschäftigten in Bremen, die ihre Arbeitsplätze verlieren sollen. …
Kein Fortschritt bei Ryanair-Tarifgesprächen
IWF gewährt Ukraine im Wahljahr 2019 neuen Milliardenkredit
Kiew/Washington (dpa) - Der Internationale Währungsfonds (IWF) hat der finanziell geschwächten Ukraine kurz vor den nächsten Präsidenten- und Parlamentswahlen einen …
IWF gewährt Ukraine im Wahljahr 2019 neuen Milliardenkredit
Dax bleibt in schwierigem Fahrwasser
Frankfurt/Main (dpa) - Der Dax hat sich am Freitag kraftlos gezeigt. Beeinträchtigt durch die nächste Gewinnwarnung - in diesem Fall von Daimler - ging es für den …
Dax bleibt in schwierigem Fahrwasser
Bund und Länder: Autobauer bei Nachrüstungen in der Pflicht
Mit Extra-Rabatten für Dieselbesitzer, die einen neuen Wagen kaufen, haben die Autobauer kaum Probleme. Bei Hardware-Nachrüstungen für alte Diesel sieht das anders aus. …
Bund und Länder: Autobauer bei Nachrüstungen in der Pflicht

Kommentare