Erfolgreiche Bescherung

Bayern sind zufrieden mit ihren Geschenken

München - Es passt nicht, hat die falsche Farbe oder ist einfach nicht das Richtige. Weihnachtsgeschenke sind oft ein Griff ins Klo. Doch immer weniger Menschen reklamieren.

Die meisten Menschen in Bayern sind mit ihren Weihnachtsgeschenken zufrieden. Nur etwa jedes 20. Geschenk werde umgetauscht, sagte Bernd Ohlmann vom Handelsverband Bayern am Montag in München. Vor zehn Jahren waren es noch doppelt so viele.

Ein Grund für den Rückgang ist die zunehmende Verbreitung von Gutscheinen. „Der Gutschein war die Allzweckwaffe im Weihnachtsgeschäft“, erklärte Ohlmann. Überdurchschnittlich hoch sei die Umtauschquote lediglich bei Spielwaren, da Kindern kaum Gutscheine geschenkt würden. Dadurch komme es häufiger zu doppelten oder unpassenden Geschenken, die dann nach den Feiertagen umgetauscht werden.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Gewinnmitnahmen sorgen für leichtes Minus im Dax
Frankfurt/Main (dpa) - Der Dax hat eine turbulente Handelswoche leicht im Minus beendet. Nachdem der klare Ausgang der französischen Parlamentswahl und die Rekordjagd an …
Gewinnmitnahmen sorgen für leichtes Minus im Dax
Streit um Alnatura-Markenrechte beigelegt
Bickenbach/Karlsruhe (dpa) - Der Dauerstreit um die Rechte an der Bio-Marke Alnatura ist beigelegt. Der Gründer der Drogeriekette dm, Götz Werner, hat eine entsprechende …
Streit um Alnatura-Markenrechte beigelegt
Niedrigere Schienen-Maut soll Güterzüge voranbringen
Wie kommt mehr Frachtverkehr von den überlasteten Autobahnen auf die umweltfreundlicheren Bahnschienen? Der Bund gibt nun einen finanziellen Impuls.
Niedrigere Schienen-Maut soll Güterzüge voranbringen
Studie: Mütter arbeiten nach Elternzeit schneller wieder
Vor zehn Jahren wurde das Elterngeld eingeführt. Seitdem scheint es vor allem für Mütter attraktiver geworden zu sein, in Elternzeit zu gehen. Arbeitgeber und …
Studie: Mütter arbeiten nach Elternzeit schneller wieder

Kommentare