Rätselhafte Messerattacken in Nürnberg: Drei Frauen schwer verletzt - Täter auf der Flucht

Rätselhafte Messerattacken in Nürnberg: Drei Frauen schwer verletzt - Täter auf der Flucht

„Exzellente Voraussetzungen“

Auch Bayern wirbt um Tesla-Fabrik

Nach mehreren anderen Bundesländern hat sich auch Bayern als Standort für eine Fabrik des US-Elektroauto-Pioniers Tesla ins Spiel gebracht.

München - Als möglichen Sitz nannte Landeswirtschaftsminister Franz Josef Pschierer (CSU) in der „Süddeutschen Zeitung“ (Donnerstag) die Region Hof in Nordostbayern. Es gebe bereits Kontakte, „der Freistaat bietet für eine Ansiedlung exzellente Voraussetzungen“.

Tesla-Chef Elon Musk will Batterie- und Autofabriken in Asien und Europa hochziehen. Deutschland sei „die bevorzugte Wahl für Europa“, hatte er im Juni bei Twitter geschrieben.

Unter anderem das Saarland, Rheinland-Pfalz und Nordrhein-Westfalen bekundeten anschließend Interesse. Tesla äußerte sich zu Gesprächen mit potenziellen Partnern in Europa nicht.

Lesen Sie auch: Deutscher bei Unfall in Tesla-Elektroauto verbrannt - war der Akku schuld?

dpa

Rubriklistenbild: © AFP / GREG BAKER

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Ukraine-Konflikt: EU fällt Entscheidung über Wirtschaftssanktionen gegen Russland
Lässt sich Russland von Sanktionen der EU beeindrucken? Die jüngsten Ereignisse an der Meerenge von Kertsch deuten nicht darauf hin. Die EU-Staaten wollen allerdings …
Ukraine-Konflikt: EU fällt Entscheidung über Wirtschaftssanktionen gegen Russland
Moderate Einbußen im Dax nach EZB-Beschlüssen
Frankfurt/Main (dpa) - Die Beschlüsse der Europäischen Zentralbank (EZB) haben die Anleger am deutschen Aktienmarkt am Donnerstag relativ kalt gelassen.
Moderate Einbußen im Dax nach EZB-Beschlüssen
Bahn-Tarifkonflikt schwelt weiter
Nicht nur am Bahnsteig, auch bei Tarifverhandlungen der Bahn gilt: Manchmal dauert es. Seit Tagen wird verhandelt - das birgt Unsicherheit für alle, die Reisepläne haben.
Bahn-Tarifkonflikt schwelt weiter
Burger King jagt McDonald's mit Monopoly-Trick die Kunden ab
Burger King attackiert mit einem genialen Marketing-Coup die Konkurrenz von McDonald's und verspricht Gratis-Burger - aber vorher müssen die Kunden zu McDonald's.
Burger King jagt McDonald's mit Monopoly-Trick die Kunden ab

Kommentare