Bayern LB bereitet sich auf GBW-Verkauf vor

München - Die BayernLB bereitet sich auf den Verkauf ihrer Wohnungstochter GBW vor. Der Verkauf an die Kommunen ist umstritten.

Ein Sprecher der Landesbank sagte in München, die Bank habe die Investmentbank Lazard als Berater beauftragt. Er bestätigte damit einen Bericht der “Financial Times Deutschland“ (Dienstag). Damit sei die Landesbank auf die exklusiven Verhandlungen mit den bayerischen Kommunen über den Verkauf der rund 33 000 Wohnungen vorbereitet, sagte der Sprecher. Der Freistaat als Eigentümer der Bank will die GBW an ein kommunales Konsortium verkaufen und hat den Wert auf rund 1,5 Milliarden Euro taxiert. Der Verkauf an die Kommunen ist politisch umstritten.

Die Bank muss die GBW auf Druck der EU-Kommission im Gegenzug für die milliardenschweren Staatshilfen zur Rettung der Landesbank verkaufen. Eine endgültige Entscheidung der EU über die nötige Schrumpfkur für die Landesbank steht allerdings noch aus.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Dax schließt etwas leichter
Frankfurt/Main (dpa) - Die Anleger am deutschen Aktienmarkt haben sich auch am Freitag vorwiegend zurückgehalten. Wie schon während der vergangenen zwei Handelstage …
Dax schließt etwas leichter
Zwei Milliarden Euro Schaden wegen Rastatter Bahnsperrung
Rastatt/Berlin (dpa) - Der Einbruch der Bahn-Tunnelbaustelle in Rastatt und die folgende Sperrung der Rheintalbahn haben nach einer Studie einen volkswirtschaftlichen …
Zwei Milliarden Euro Schaden wegen Rastatter Bahnsperrung
Stickoxid-Messstationen sollen überprüft werden
In vielen deutschen Städten werden hohe Stickstoffdioxidwerte gemessen. Doch sind die Werte korrekt? Die EU sagt: ja. Die Verkehrsminister wollen die Messungen …
Stickoxid-Messstationen sollen überprüft werden
VW-Abgasskandal: KBA muss Umwelthilfe Akteneinsicht gewähren
Erfolg für die Deutsche Umwelthilfe: Das Kraftfahrtbundesamt muss Schriftverkehr mit VW im Zusammenhang mit der Rückrufaktion im Abgasskandal herausgeben. Das Amt hatte …
VW-Abgasskandal: KBA muss Umwelthilfe Akteneinsicht gewähren

Kommentare