BayernLB: Deutsches Wachstum geht weiter

- München - Mit Deutschlands Wirtschaft wird es heuer weiter bergauf gehen - und mit den Börsenkursen ebenso. Das prognostiziert die Bayerische Landesbank. Zwar wirke sich die Wohnungsbaukrise in den USA auf die dortige Wirtschaft aus, eine Rezession drohe aus heutiger Sicht aber nicht. Für heuer erwartet die BayernLB ein Wirtschaftswachstum von 2,5 Prozent in den USA und von 1,6 Prozent in Deutschland.

"Solange die Weltwirtschaft wächst, werden wir daran voll teilhaben", erklärte Chefvolkswirt Jürgen Pfister.

Ein wichtiger Grund dafür sei die "dramatische Verbesserung der Wettbewerbsfähigkeit der deutschen Industrie". Seit 2003 seien die Lohnstückkosten hier um zwölf Prozent gesunken. "Das ist ein spektakulärer Erfolg. Das hat kein anderes Land im Euro-Raum geschafft." Im Gegenteil: In Spanien und Italien etwa seien im selben Zeitraum die Kosten um rund zehn Prozent gestiegen - mit entsprechend negativen Auswirkungen auf die Exporte dieser Länder.

In vielen Branchen in Deutschland ist heuer mit deutlichen Lohnsteigerungen zu rechnen. Der Tarifabschluss in der chemischen Industrie mit insgesamt vier Prozent Lohnplus sei die "obere Grenze des Erträglichen", urteilte Pfister. "Wenn beim Metalltarif eine Vier vor dem Komma stünde, würde ich das für kein gutes Signal halten." Gerade viele mittelständische Unternehmen könnten einen solchen Schritt nicht mittragen.

Die BayernLB geht davon aus, dass die Unternehmen in Deutschland heuer insgesamt ihre Gewinne steigern können, aber "deutlich schwächer als in den Vorjahren", erwartet BayernLB-Analyst Manfred Bucher. Entsprechend dürften sich die Kurse auf dem deutschen Aktienmarkt leicht nach oben bewegen. Bis zum Jahresende rechnet die BayernLB mit einem Stand des Deutschen Aktienindex Dax von 7200 Punkten - ein Plus von knapp fünf Prozent vom heutigen Niveau aus. Bis dahin seien allerdings noch weitere Börsen-Schwankungen zu erwarten.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Nach der Pleite: Airberlin-Chef spricht erstmals über die Hintergründe
Erstmals seit der Pleite von Airberlin gibt der Chef der Fluglinie, Thomas Winkelmann, Einblick in die Hintergründe des Desasters. Vermutungen, die Insolvenz und der …
Nach der Pleite: Airberlin-Chef spricht erstmals über die Hintergründe
Darauf müssen sich Verbraucher im kommenden Jahr einstellen
Weniger Sozialabgaben, mehr Hartz IV, Ende des 500-Euro-Scheins: Im kommenden Jahr müssen sich die Verbraucher wieder auf einige Änderungen einstellen.
Darauf müssen sich Verbraucher im kommenden Jahr einstellen
Wird die Eröffnung des Flughafen BER zum siebten Mal verschoben?
Im Dezember soll es einen Termin geben: Es wäre das siebte Mal, dass sich die Verantwortlichen auf ein Datum oder einen Zeitraum festlegen, den berüchtigten Flughafen …
Wird die Eröffnung des Flughafen BER zum siebten Mal verschoben?
Dax verliert Kampf um Marke von 13.000 Punkten
Frankfurt/Main (dpa) - Der Dax hat am Freitag nach einem richtungslosen Handelsverlauf letztlich etwas nachgegeben. Vor dem Wochenende seien die Anleger wieder …
Dax verliert Kampf um Marke von 13.000 Punkten

Kommentare