BayernLB: Es geht wieder aufwärts

München - Die krisengebeutelte BayernLB ist nach einer Erholung im dritten Quartal zuversichtlicher. Vor Steuern kam für die staatliche Bank ein Quartalsergebnis mit dreistelligem Millionen-Plus heraus.

Für das Schlussquartal sei aber ein schwächeres Ergebnis zu erwarten, teilte die Bank am Mittwoch in München mit. So steige branchenüblich in den letzten drei Monaten des Jahres die Risikovorsorge im Kreditgeschäft an.

Im Gesamtjahr will die BayernLB aber nun ein deutlich positives Ergebnis erzielen, bisher war lediglich von einem positiven Ergebnis die Rede. Im Vorjahr hatte das Debakel um die frühere österreichische Tochter Hypo Group Alpe Adria der BayernLB noch einen Milliardenverlust eingebrockt.

Zwischen Juli und September verdiente sie vor Steuern 115 Millionen Euro, nach 56 Millionen Euro in den vorangegangenen drei Monaten. Damit blieb sie aber weit unter dem Auftaktquartal dieses Jahres, als ein Vorsteuerergebnis von 498 Millionen Euro erzielt wurde. Damals hatte die BayernLB vor allem von Buchgewinnen bei Wertpapieren profitiert. Nachdem im zweiten Quartal wegen der Probleme bei der ungarischen Tochter MKB noch eine hohe Risikovorsorge von 355 Millionen Euro fällig geworden war, lag diese nun bei plus 14 Millionen Euro und habe sich damit unauffällig entwickelt, wie die Bank erklärte.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Griechenland meldet kräftigen Primärüberschuss
Athen (dpa) - Griechenland hat im ersten Quartal 2017 einen Primärüberschuss von 1,7 Milliarden Euro erzielt und damit das von den Gläubigern gesetzte Ziel in Höhe von …
Griechenland meldet kräftigen Primärüberschuss
Dax kommt nicht in Schwung
Frankfurt/Main (dpa) - Der Dax hat sich nur wenig von der Stelle bewegt. Am Nachmittag notierte der deutsche Leitindex 0,12 Prozent tiefer bei 12 643,75 Punkten. Damit …
Dax kommt nicht in Schwung
Fit für den Alltag? Die Elektromobilität und ihre Tücken
Holzkirchen - Der Staat würde gerne mehr E-Autos auf den Straßen sehen, doch trotz Kaufprämie ist das Interesse schwach. Noch ist die Technologie teuer, bietet geringe …
Fit für den Alltag? Die Elektromobilität und ihre Tücken
Gabriel: China wird gefürchtete E-Auto-Quote entschärfen
Seit Monaten zittern deutsche Autobauer vor einer geplanten Produktionsquote von Elektroautos in China. Laut Außenminister Gabriel können die Hersteller aufatmen. Die …
Gabriel: China wird gefürchtete E-Auto-Quote entschärfen

Kommentare