Beate Zschäpe: Verteidiger fordern maximal zehn Jahre Haft

Beate Zschäpe: Verteidiger fordern maximal zehn Jahre Haft

BayernLB ernennt Spar-Vorstand

München - Bei der Bayerischen Landesbank macht man sich nach dem Abschluss des EU-Beihilfeverfahrens nun ans Sparen.

Dafür baut die BayernLB ihren Vorstand um und ernennt erstmals einen für das operative Geschäft verantwortlichen Chief Operating Officer (COO). Diese Aufgabe soll der bisher für das Kapitalmarktgeschäft verantwortliche Vorstand Nils Niermann übernehmen. Das geht aus einer Meldung des Vorstandes im Intranet der Bank hervor, die dem MÜNCHER MERKUR (Mittwochsausgabe) vorliegt. Ein Sprecher der Bank bestätigte die neue Aufgabenverteilung im Vorstand auf Anfrage. Sie soll am 1. November dieses Jahres in Kraft treten.

Die Aufgabe von Niermann wird es künftig sein, Einsparpotentiale bei der BayernLB zu finden. „Das Kostenkorsett der Bank bedarf einer gründlichen Überprüfung quer durch alle Bereiche der Bank“, heißt es in dem Schreiben des Vorstands an die Mitarbeiter. „Nach dem erfolgreichen Abschluss des EU-Verfahrens und der damit verbundenen Planungssicherheit, welche Geschäfte die BayernLB künftig betreiben darf, muss der Umbau und die Neuausrichtung der BayernLB weitergehen.“ Die EU-Kommission hatte die Beihilfen des Freistaates an die Bank im Zuge der Finanzkrise in Höhe von zehn Milliarden Euro nur genehmigt, wenn das Geschäft der BayernLB um etwa die Hälfte reduziert wird, wesentliche Konzernteile verkauft und insgesamt fünf Milliarden Euro zurückgezahlt werden.

Von konkreten Stellenstreichungen ist in der Mitteilung des Vorstandes nicht die Rede, dafür schreiben die Manager von „notwendigen internen Anpassungen“ und „schlankeren Betriebsabläufen“.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Generationswechsel an Nintendo-Spitze
Shuntaro Furukawa wuchs in den 80er Jahren mit der ersten Nintendo-Konsole auf. Jetzt soll der 46-Jährige einen Generationswechsel in der Chefetage des traditionsreichen …
Generationswechsel an Nintendo-Spitze
Geldschwemme geht weiter: EZB belässt Leitzins bei null Prozent
Trotz Kritik von verschiedenen Seiten hat die Europäische Zentralbank am Donnerstag verkündet, sie werden den Leitzins auch weiterhin bei null Prozent belassen. 
Geldschwemme geht weiter: EZB belässt Leitzins bei null Prozent
Wachstum bei freien Stellen geht zu Ende
Von einer Trendwende kann nach Einschätzung der Bundesagentur für Arbeit keinesfalls die Rede sein. Trotzdem scheinen die Zeiten des scheinbar ungebremsten …
Wachstum bei freien Stellen geht zu Ende
Aldi, Rewe und Co.: Drei große Rückrufaktionen - diese Produkte sind betroffen
Nachdem Aldi und Rewe bestimmte Produkte wegen Salmonellen-Gefahr zurückgerufen haben, sind nun zwei weitere bundesweite Rückruf-Aktionen gestartet worden.
Aldi, Rewe und Co.: Drei große Rückrufaktionen - diese Produkte sind betroffen

Kommentare