BayernLB ernennt Spar-Vorstand

München - Bei der Bayerischen Landesbank macht man sich nach dem Abschluss des EU-Beihilfeverfahrens nun ans Sparen.

Dafür baut die BayernLB ihren Vorstand um und ernennt erstmals einen für das operative Geschäft verantwortlichen Chief Operating Officer (COO). Diese Aufgabe soll der bisher für das Kapitalmarktgeschäft verantwortliche Vorstand Nils Niermann übernehmen. Das geht aus einer Meldung des Vorstandes im Intranet der Bank hervor, die dem MÜNCHER MERKUR (Mittwochsausgabe) vorliegt. Ein Sprecher der Bank bestätigte die neue Aufgabenverteilung im Vorstand auf Anfrage. Sie soll am 1. November dieses Jahres in Kraft treten.

Die Aufgabe von Niermann wird es künftig sein, Einsparpotentiale bei der BayernLB zu finden. „Das Kostenkorsett der Bank bedarf einer gründlichen Überprüfung quer durch alle Bereiche der Bank“, heißt es in dem Schreiben des Vorstands an die Mitarbeiter. „Nach dem erfolgreichen Abschluss des EU-Verfahrens und der damit verbundenen Planungssicherheit, welche Geschäfte die BayernLB künftig betreiben darf, muss der Umbau und die Neuausrichtung der BayernLB weitergehen.“ Die EU-Kommission hatte die Beihilfen des Freistaates an die Bank im Zuge der Finanzkrise in Höhe von zehn Milliarden Euro nur genehmigt, wenn das Geschäft der BayernLB um etwa die Hälfte reduziert wird, wesentliche Konzernteile verkauft und insgesamt fünf Milliarden Euro zurückgezahlt werden.

Von konkreten Stellenstreichungen ist in der Mitteilung des Vorstandes nicht die Rede, dafür schreiben die Manager von „notwendigen internen Anpassungen“ und „schlankeren Betriebsabläufen“.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Experte erklärt: So teuer kommt uns der Brexit
London - Theresa May kündigte am Dienstag den klaren Bruch mit der EU an. In unserer Zeitung erklärt der Präsident des Münchner ifo-Instituts, Clemens Fuest, wie teuer …
Experte erklärt: So teuer kommt uns der Brexit
Großkonzerne wollen Plastik reduzieren
New York - Bis 2050 wird einer Studie zufolge mehr Plastikmüll in den Weltmeeren schwimmen als Fische - wenn nicht schnell gehandelt wird. Genau das tun jetzt 40 große …
Großkonzerne wollen Plastik reduzieren
Darum trifft der Brexit Bayern besonders hart
London/München - Theresa May hat einen „harten Brexit“ angekündigt. Doch was genau bedeutet das für Bayern? Und welches Unternehmen trifft es im Freistaat besonders …
Darum trifft der Brexit Bayern besonders hart
Dax dämmt nach May-Rede Verluste deutlich ein
Frankfurt/Main (dpa) - Der Dax hat während der Brexit-Rede von Großbritanniens Premierministerin Theresa May anfängliche Verluste deutlich reduziert. Das Minus belief …
Dax dämmt nach May-Rede Verluste deutlich ein

Kommentare