BayernLB: Folgen der Finanzkrise noch nicht bezifferbar

München - Die BayernLB als zweitgrößte deutsche Landesbank kann die Folgen der internationalen Finanzkrise für ihr Jahresergebnis nach eigenen Angaben noch nicht beziffern. "In den nächsten Monaten, wenn die Bilanz aufgestellt wird, wissen wir, wie die Auswirkungen auf die Gewinn- und Verlustrechnung sind", sagte ein Sprecher der Bank.

Die BayernLB hatte sich wie andere Banken auch mit einem Milliarden-Betrag im krisengeschüttelten US-Immobilienmarkt engagiert. Zuletzt ging die Bank Ende vergangenen Jahres davon aus, dass sich mögliche Abschreibungen auf unter 100 Millionen Euro belaufen dürften.

Ihr Engagement im Geschäft mit Krediten bonitätsschwacher Schuldner ("Subprime") hatte die BayernLB auf 1,9 Milliarden Euro beziffert. Ähnlich wie bei der angeschlagenen WestLB wurden solche Titel in den Portfolien von drei Zweckgesellschaften außerhalb der Bilanz zusammengefasst, sogenannten Conduits. Diese würden für 2007 nahezu komplett auf die Bilanz übernommen, sagte der Sprecher. Dadurch ergebe sich "kein Kapitalbedarf, aber eine Verringerung der Eigenkapitalquote". Dies sei bereits in die Liquiditätsplanung der Bank einbezogen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Volkswagen senkt Vorstandsgehälter 
Wolfsburg - Nach dem Abgasskandal und heftiger Kritik an der Manager-Entlohnung deckelt Volkswagen die Vorstandsgehälter.
Volkswagen senkt Vorstandsgehälter 
Diese Kartoffelsalate könnten Metallteile enthalten
Braunschweig/Oberdolling - Die Firma Amberger im bayerischen Oberdolling hat Kartoffelsalate der Marken Dolli und Feldmühle zurückgerufen.
Diese Kartoffelsalate könnten Metallteile enthalten
Stada-Großaktionär AOC dringt auf maximalen Verkaufspreis
Bad Vilbel (dpa) - Der Stada-Großaktionär AOC pocht im Bieterrennen um den Pharmakonzern auf einen möglichst hohen Preis. "Wir verlangen, dass sowohl der Vorstand als …
Stada-Großaktionär AOC dringt auf maximalen Verkaufspreis
Betriebsräte wollen vor Opel-Verkauf Allianz schmieden
Rüsselsheim - Die Betriebsräte von Opel/Vauxhall wollen gemeinsam mit ihren Kollegen bei PSA für gute Bedingungen bei der geplanten Übernahme des Auto-Herstellers …
Betriebsräte wollen vor Opel-Verkauf Allianz schmieden

Kommentare