BayernLB lehnt 25-Millionen-Vergleich ab

München – Der Verwaltungsrat der Bayerischen Landesbank hat beschlossen, den Vergleichsvorschlag im Schadenersatzprozess gegen die ehemaligen Vorstände der Bank abzulehnen.

Nach Informationen unserer Zeitung aus Bankenkreisen entschied das Gremium in seiner Sitzung am Montagabend, den Vorschlag nicht anzunehmen, sich mit den Beklagten auf eine Summe von 25 Millionen Euro zu einigen. Die BayernLB fordert vor dem Landgericht München von acht Ex-Vorständen und deren Managerhaftpflichtversicherungen 200 Millionen Euro Schadenersatz.

Sie sollen beim Kauf der österreichischen Bank Hypo Group Alpe Adria Fehler gemacht haben. Das Gericht hatte durchblicken lassen, dass sechs der acht Ex-Vorstände nicht haften. Die Anwälte der BayernLB hatten die Ablehnung empfohlen. Sprecher der BayernLB und des bayerischen Finanzministeriums wollten die Entscheidung weder bestätigen noch dementieren.

pv

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

GfK veröffentlicht Konsumklimastudie für Juni
Nürnberg (dpa) - Die Gesellschaft für Konsumforschung (GfK) in Nürnberg legt heute ihre aktuellen Daten zur Verbraucherstimmung in Deutschland vor.
GfK veröffentlicht Konsumklimastudie für Juni
Streit um Luftprobleme: BMW und Audi rüsten Diesel um
Die bayerischen Auto-Konzerne verpflichten sich, den Ausstoß an Stickoxiden durch Nachrüstung zu verringern. Andere Hersteller sollen dem Beispiel folgen.
Streit um Luftprobleme: BMW und Audi rüsten Diesel um
Streit um Strafzinsen für Kleinsparer geht wohl vor Gericht
Eines ist klar: Wer mit seinem Girokonto im Minus ist, zahlt Zinsen an die Bank. Wer im Plus ist, bitteschön auch - so zumindest konnte man einen umstrittenen …
Streit um Strafzinsen für Kleinsparer geht wohl vor Gericht
Hersteller ruft Ketchup zurück - wegen unerwünschter Zutat
Ärgerliches Verlustgeschäft: Der Hersteller Wertkreis Gütersloh musste einen über die Kette TEMMA vertriebenen Ketchup zurückrufen, weil er geringe Mengen eines anderen …
Hersteller ruft Ketchup zurück - wegen unerwünschter Zutat

Kommentare