BayernLB macht nach Milliardenverlusten wieder Gewinn

München - Die BayernLB fährt nach ihrer schweren Krise mit Milliardenverlusten wieder Gewinne ein. 2010 erreichte die Bank ein Ergebnis nach Steuern von 590 Millionen Euro, nach minus 3,1 Milliarden Euro im Jahr davor.

Vor Steuern werden 885 Millionen Euro ausgewiesen. “Für das Geschäftsjahr 2011 erwartet die BayernLB ein positives Ergebnis vor Steuern, das allerdings hinter dem sehr guten Wert des Geschäftsjahres 2010 zurückbleiben dürfte“, teilte das Institut am Mittwoch in München mit.

In den Jahren 2008 und 2009 fuhr die Bank durch milliardenschwere Fehlspekulationen auf dem US-Immobilienmarkt und das Desaster um den Fehlkauf der österreichischen Hypo Group Alpe Adria (HGAA) Verluste von zusammen nahezu acht Milliarden Euro ein. In der Finanzkrise musste der Freistaat Bayern die Bank mit rund zehn Milliarden Euro retten.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Beschäftigte mit knapp einer Milliarde Überstunden
Berlin (dpa) - Arbeitnehmer in Deutschland haben im ersten Halbjahr 2019 knapp eine Milliarde Überstunden geleistet - davon waren mehr als die Hälfte unbezahlt.
Beschäftigte mit knapp einer Milliarde Überstunden
Windbranche: Bundesregierung macht fatale Fehler
Wie kann der stockende Ausbau der Windkraft wieder Fahrt aufnehmen? Die Regierung ist wegen der jüngsten Pläne schwer in Bedrängnis. Die Branche zeichnet ein düsteres …
Windbranche: Bundesregierung macht fatale Fehler
Vergleichsportale: Strompreise steigen um gut fünf Prozent
Viele Haushalte haben in diesen Tagen Post von ihren Stromlieferanten bekommen. Es sind keine guten Nachrichten.
Vergleichsportale: Strompreise steigen um gut fünf Prozent
Ex-BMW-Mann soll Audi sichern - Bürgermeister bittet Merkel um Hilfe
Er soll die vielen Probleme in Ingolstadt lösen: Der ehemalige BMW-Vorstand Markus Duesmann (50) ist zum neuen Audi-Chef berufen worden. 
Ex-BMW-Mann soll Audi sichern - Bürgermeister bittet Merkel um Hilfe

Kommentare